TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

„Normales“ vs. „seitliches Gehen“ bei simulierten einfachen Montagetätigkeiten – Analyse der muskulären Beanspruchungen in den Beinen

Wakula, Jurij and Müglich, Dorothee and Bruder, Ralph (2016):
„Normales“ vs. „seitliches Gehen“ bei simulierten einfachen Montagetätigkeiten – Analyse der muskulären Beanspruchungen in den Beinen.
In: 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Aachen, 02.-04.03.2016, [Conference or Workshop Item]

Abstract

Beim „normalen“ und „seitlichen“ Gehen an der einfachen simulierten U-Montagelinie wurden muskuläre Beanspruchungen an den unteren Extremitäten im IAD-Labor analysiert. Die Montagetätigkeiten sind nach vier Scenarios ausgeführt worden. Die Länge der U-Linie mit drei Arbeitsstationen betrug ca. 2m und Breite ca. 1,4m. Mittels OEMG wurden EA-Aktivitäten an 6 Beinmuskeln gemessen. An der Studie nahmen vier Probanden ohne Erfahrung in der Montage im Alter von 24-26 Jahren teil. Die Ergebnisse zeigen, dass „seitliches“ Gehen beanspruchender für die unteren Extremitäten im Vergleich zum „normalen“ Gehen ist. Es wurden höhere EA-Werte (besonders dynamische EA-Anteile) bei vier von sechs analysierten Beinmuskeln festgestellt.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2016
Creators: Wakula, Jurij and Müglich, Dorothee and Bruder, Ralph
Title: „Normales“ vs. „seitliches Gehen“ bei simulierten einfachen Montagetätigkeiten – Analyse der muskulären Beanspruchungen in den Beinen
Language: German
Abstract:

Beim „normalen“ und „seitlichen“ Gehen an der einfachen simulierten U-Montagelinie wurden muskuläre Beanspruchungen an den unteren Extremitäten im IAD-Labor analysiert. Die Montagetätigkeiten sind nach vier Scenarios ausgeführt worden. Die Länge der U-Linie mit drei Arbeitsstationen betrug ca. 2m und Breite ca. 1,4m. Mittels OEMG wurden EA-Aktivitäten an 6 Beinmuskeln gemessen. An der Studie nahmen vier Probanden ohne Erfahrung in der Montage im Alter von 24-26 Jahren teil. Die Ergebnisse zeigen, dass „seitliches“ Gehen beanspruchender für die unteren Extremitäten im Vergleich zum „normalen“ Gehen ist. Es wurden höhere EA-Werte (besonders dynamische EA-Anteile) bei vier von sechs analysierten Beinmuskeln festgestellt.

Uncontrolled Keywords: U-Montagelinie, „seitliches“ und „normales“ Gehen, muskuläre Beanspruchungen in Beinen
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Ergonomics (IAD)
Event Title: 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft
Event Location: Aachen
Event Dates: 02.-04.03.2016
Date Deposited: 24 May 2016 13:01
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item