TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Innenraumbeleuchtung mit LED- und Leuchtstofflampen - lichtmesstechnische und visuelle Feldtests

Böll, Marvin Henry ; Geßner, Friederike ; Pepler, Wjatscheslaw ; Khanh, Tran Quoc :
Innenraumbeleuchtung mit LED- und Leuchtstofflampen - lichtmesstechnische und visuelle Feldtests.
In: UNILED - Erfassung und Beseitigung von Innovationshemmnissen beim Solid State Lighting. Schriftenreihe des Fachgebietes Lichttechnik, 4. Universitätsverlag der TU Berlin, Berlin , pp. 54-61. ISBN 978-3-7983-2707-8
[Buchkapitel], (2015)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Ein wichtiger Bestandteil für die Qualität eines Arbeitsplatzes ist die Beleuchtung. In der DIN 5035 und in der nachfolgenden DIN 12464 wird der Stellenwert der Beleuchtungsqualität am Arbeitsplatz wie folgt beschrieben: „Nur gute Beleuchtung schafft günstige Sehbedingungen, vermindert die Ermüdung der Augen, fördert und erhält das physische und psychische Wohlbefinden und damit Lebensfreude und Lebenskraft des Menschen“. Die DIN dient bis heute als Leitfaden für die Lichtplanung, die für Temperaturstrahler und Entladungslampen ausgelegt ist. Sie liefert aber keine Aussage über die zu verwendende spektrale Zusammensetzung des Lichtes. Dabei hat das Spektrum einen wesentlichen Einfluss auf die visuelle Wahrnehmung unserer Umwelt. Ein weiterer Aspekt, der seit der Einführung der LED als Beleuchtungsmittel immer mehr in den Vordergrund rückt, ist die Verwendung von dynamischer Beleuchtung. Es wird argumentiert, dass durch eine dynamische Beleuchtung die Qualität der Arbeitsbedingungen gesteigert werden kann. Zum einen wird eine Beleuchtung vorgeschlagen, die den Menschen durch die Verwendung von kälterer und hellerer Beleuchtung in seinen Tiefphasen wieder aktivieren soll (siehe Abbildung 1).

Typ des Eintrags: Buchkapitel
Erschienen: 2015
Autor(en): Böll, Marvin Henry ; Geßner, Friederike ; Pepler, Wjatscheslaw ; Khanh, Tran Quoc
Titel: Innenraumbeleuchtung mit LED- und Leuchtstofflampen - lichtmesstechnische und visuelle Feldtests
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Ein wichtiger Bestandteil für die Qualität eines Arbeitsplatzes ist die Beleuchtung. In der DIN 5035 und in der nachfolgenden DIN 12464 wird der Stellenwert der Beleuchtungsqualität am Arbeitsplatz wie folgt beschrieben: „Nur gute Beleuchtung schafft günstige Sehbedingungen, vermindert die Ermüdung der Augen, fördert und erhält das physische und psychische Wohlbefinden und damit Lebensfreude und Lebenskraft des Menschen“. Die DIN dient bis heute als Leitfaden für die Lichtplanung, die für Temperaturstrahler und Entladungslampen ausgelegt ist. Sie liefert aber keine Aussage über die zu verwendende spektrale Zusammensetzung des Lichtes. Dabei hat das Spektrum einen wesentlichen Einfluss auf die visuelle Wahrnehmung unserer Umwelt. Ein weiterer Aspekt, der seit der Einführung der LED als Beleuchtungsmittel immer mehr in den Vordergrund rückt, ist die Verwendung von dynamischer Beleuchtung. Es wird argumentiert, dass durch eine dynamische Beleuchtung die Qualität der Arbeitsbedingungen gesteigert werden kann. Zum einen wird eine Beleuchtung vorgeschlagen, die den Menschen durch die Verwendung von kälterer und hellerer Beleuchtung in seinen Tiefphasen wieder aktivieren soll (siehe Abbildung 1).

Buchtitel: UNILED - Erfassung und Beseitigung von Innovationshemmnissen beim Solid State Lighting
Reihe: Schriftenreihe des Fachgebietes Lichttechnik
Band: 4
Ort: Berlin
Verlag: Universitätsverlag der TU Berlin
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen > Lichttechnik
18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Hinterlegungsdatum: 03 Mai 2016 16:34
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen