TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Erstellen und Testen eines Supplementes für ein Screening- Kraftbewertungsverfahren für einen begrenzten Anwenderkreis im Projekt Kraftatlas-Weiterführung

Schaub, Karlheinz ; Wakula, Jurij ; Berg, Knut :
Erstellen und Testen eines Supplementes für ein Screening- Kraftbewertungsverfahren für einen begrenzten Anwenderkreis im Projekt Kraftatlas-Weiterführung.
[Online-Edition: http://www.gesellschaft-fuer-arbeitswissenschaft.de]
In: 61. Frühjahrskongress der GfA, 25.-27.02.2015, Karlsruhe. Dortmund
[ Konferenzveröffentlichung] , (2015)

Offizielle URL: http://www.gesellschaft-fuer-arbeitswissenschaft.de

Kurzbeschreibung (Abstract)

In den Jahren 2006-2008 wurde das Projekt „Montagespezifischer Kraftatlas“ durchgeführt (Wakula et al.2009a; BGIA Report 3/2009). Ziel des Projektes war die Messung maximaler isometrischer Aktionskräfte (Ganzkörper – und Finger-Hand) für ausgewählte Körperhaltungen sowie die Erarbeitung eines klassischen Kraftbewertungsverfahrens zur Ermittlung von maximal empfohlenen Aktionskräften. Im Folgeprojekt "Kraftatlas-Weiterführung" (2013-2014) wurde ein Supplement für ein Screening-Verfahren (als Papier- und Bleistift-Variante sowie als EXCEL spreadsheet) für einen begrenzten Anwenderkreis erarbeitet, durch eine kurze Handlungsanleitung ergänzt und in der Praxis getestet. Anwendungsfelder des Supplementes für das Screening Verfahren sind vorrangig getaktete industrielle Montagetätigkeiten.

Typ des Eintrags: Konferenzveröffentlichung ( nicht bekannt)
Erschienen: 2015
Autor(en): Schaub, Karlheinz ; Wakula, Jurij ; Berg, Knut
Titel: Erstellen und Testen eines Supplementes für ein Screening- Kraftbewertungsverfahren für einen begrenzten Anwenderkreis im Projekt Kraftatlas-Weiterführung
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

In den Jahren 2006-2008 wurde das Projekt „Montagespezifischer Kraftatlas“ durchgeführt (Wakula et al.2009a; BGIA Report 3/2009). Ziel des Projektes war die Messung maximaler isometrischer Aktionskräfte (Ganzkörper – und Finger-Hand) für ausgewählte Körperhaltungen sowie die Erarbeitung eines klassischen Kraftbewertungsverfahrens zur Ermittlung von maximal empfohlenen Aktionskräften. Im Folgeprojekt "Kraftatlas-Weiterführung" (2013-2014) wurde ein Supplement für ein Screening-Verfahren (als Papier- und Bleistift-Variante sowie als EXCEL spreadsheet) für einen begrenzten Anwenderkreis erarbeitet, durch eine kurze Handlungsanleitung ergänzt und in der Praxis getestet. Anwendungsfelder des Supplementes für das Screening Verfahren sind vorrangig getaktete industrielle Montagetätigkeiten.

Ort: Dortmund
Freie Schlagworte: Montagespezifischer Kraftatlas, Screening Verfahren, Ganzkörperkräfte, Finger-Handkräfte, Gefährdungsbeurteilung, Risikoanalyse
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 16 Fachbereich Maschinenbau
16 Fachbereich Maschinenbau > Institut für Arbeitswissenschaft (IAD)
Veranstaltungstitel: 61. Frühjahrskongress der GfA
Veranstaltungsort: Karlsruhe
Veranstaltungsdatum: 25.-27.02.2015
Hinterlegungsdatum: 30 Nov 2015 09:09
Offizielle URL: http://www.gesellschaft-fuer-arbeitswissenschaft.de
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen