TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Torsionsratterschwingungen beim Einsatz überlanger Spiralbohrer* Entstehungsmechanismen und Einflussgrößen

Abele, Eberhard and Schäfer, Dominik (2015):
Torsionsratterschwingungen beim Einsatz überlanger Spiralbohrer* Entstehungsmechanismen und Einflussgrößen.
105, In: Werkstattstechnik online : wt, Springer VDI Verlag, Düsseldorf, (1/2), pp. 20-28, ISSN 1436-4980, [Article]

Abstract

Zahlreiche Untersuchungen behandeln das Phänomen der regenera - tiven Torsionsratterschwingungen, die sich aufgrund der erhöhten Prozessdynamik negativ auf Werkzeugstandzeiten auswirken. Zudem stellen die auftretenden Schallemissionen ein Gesundheitsrisiko für den Maschinenbediener dar. Um zu einem besseren Prozessverständnis zu gelangen, wurde ein numerisches Simulationsmodell für den Einsatz überlanger Vollhartmetall-Spiralbohrer entwickelt. Mithilfe des Modells können zahlreiche Einflussfaktoren wie Schnittwerte oder Geometrievariationen des Werkzeugs sowie grundlegende Wirkzusammenhänge untersucht werden. Im Fachartikel werden einige der zur Modellerstellung nötigen experimentellen Untersuchungen und dem Prozessverständnis dienlichen Simulationsergebnisse vorgestellt. Numerous studies deal with the phenomenon of torsional chatter that adversely affects tool life due to increased process dynamics. In addition, the acoustic emissions occurring represent a health risk for the machine operator. In order to gain a better understanding of the process, a numerical simulation model for the use of extra-long twist drills has been developed. The model can be used for the prediction of the tool behavior or for the investigation of basic cause-effect relationships. In this article some of the experimental studies and simulation results are presented.

Item Type: Article
Erschienen: 2015
Creators: Abele, Eberhard and Schäfer, Dominik
Title: Torsionsratterschwingungen beim Einsatz überlanger Spiralbohrer* Entstehungsmechanismen und Einflussgrößen
Language: German
Abstract:

Zahlreiche Untersuchungen behandeln das Phänomen der regenera - tiven Torsionsratterschwingungen, die sich aufgrund der erhöhten Prozessdynamik negativ auf Werkzeugstandzeiten auswirken. Zudem stellen die auftretenden Schallemissionen ein Gesundheitsrisiko für den Maschinenbediener dar. Um zu einem besseren Prozessverständnis zu gelangen, wurde ein numerisches Simulationsmodell für den Einsatz überlanger Vollhartmetall-Spiralbohrer entwickelt. Mithilfe des Modells können zahlreiche Einflussfaktoren wie Schnittwerte oder Geometrievariationen des Werkzeugs sowie grundlegende Wirkzusammenhänge untersucht werden. Im Fachartikel werden einige der zur Modellerstellung nötigen experimentellen Untersuchungen und dem Prozessverständnis dienlichen Simulationsergebnisse vorgestellt. Numerous studies deal with the phenomenon of torsional chatter that adversely affects tool life due to increased process dynamics. In addition, the acoustic emissions occurring represent a health risk for the machine operator. In order to gain a better understanding of the process, a numerical simulation model for the use of extra-long twist drills has been developed. The model can be used for the prediction of the tool behavior or for the investigation of basic cause-effect relationships. In this article some of the experimental studies and simulation results are presented.

Journal or Publication Title: Werkstattstechnik online : wt, Springer VDI Verlag, Düsseldorf
Volume: 105
Number: 1/2
Uncontrolled Keywords: Bohren, Simulation, Fertigungstechnik
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Production Technology and Machine Tools (PTW)
16 Department of Mechanical Engineering
Date Deposited: 24 Jun 2015 11:44
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item