TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Integration von Leiterbahnen auf der Oberfläche dünner Edelstahldrähte

Hooge, Andre :
Integration von Leiterbahnen auf der Oberfläche dünner Edelstahldrähte.
TU Darmstadt, Institut EMK / FG MuST
[Bachelorarbeit], (2015)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Im Rahmen des Forschungsprojekts HapCath wird ein Führungsdraht entwickelt, an dessen Spitze sich ein Miniaturkraftsensor befindet, um die einwirkenden Kräfte bei medizinischen Eingriffen mit Herzkathetern zu messen. Um den Sensor zu kontaktieren, werden verschiedene Verfahren auf die Möglichkeit der isolierten Leiterbahnstrukturierung auf Drähten untersucht und nach selbst erarbeiteten Kriterien bewertet und verglichen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der für den Führungsdraht notwendigen Leiterbahnlänge von 180 cm und dem Wunsch vier voneinander isolierter Bahnen. Die Leiterbahnen und dazugehörigen Isolationsschichten sollen möglichst unterhalb von 20 µm Schichtdicke herstellbar sein, um Führungsdrähte mit 100 µm Gesamtdurchmesser an der Spitze möglich zu machen. Für die Fertigung von Technologiemustern der Verfahren, werden die Möglichkeiten zur Herstellung an der TU Darmstadt untersucht und der Kontakt zu externen Firmen und Instituten hergestellt. Dabei werden die Verfahren Laserablation einer Kupferschicht und Laserdirektstrukturierung auf Testdrähten durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Laserdirektstrukturierung mittels Lack wegen Tropfenbildung und zu dicker Lackschicht ungeeignet für die kleine Geometrie der Drähte ist und die Laserablation weitere Versuche und ein Werkzeug zum präzisen Rotieren der Drähte benötigt, um geeignete Leiterbahnen aufzubringen.

Typ des Eintrags: Bachelorarbeit
Erschienen: 2015
Autor(en): Hooge, Andre
Titel: Integration von Leiterbahnen auf der Oberfläche dünner Edelstahldrähte
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Im Rahmen des Forschungsprojekts HapCath wird ein Führungsdraht entwickelt, an dessen Spitze sich ein Miniaturkraftsensor befindet, um die einwirkenden Kräfte bei medizinischen Eingriffen mit Herzkathetern zu messen. Um den Sensor zu kontaktieren, werden verschiedene Verfahren auf die Möglichkeit der isolierten Leiterbahnstrukturierung auf Drähten untersucht und nach selbst erarbeiteten Kriterien bewertet und verglichen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der für den Führungsdraht notwendigen Leiterbahnlänge von 180 cm und dem Wunsch vier voneinander isolierter Bahnen. Die Leiterbahnen und dazugehörigen Isolationsschichten sollen möglichst unterhalb von 20 µm Schichtdicke herstellbar sein, um Führungsdrähte mit 100 µm Gesamtdurchmesser an der Spitze möglich zu machen. Für die Fertigung von Technologiemustern der Verfahren, werden die Möglichkeiten zur Herstellung an der TU Darmstadt untersucht und der Kontakt zu externen Firmen und Instituten hergestellt. Dabei werden die Verfahren Laserablation einer Kupferschicht und Laserdirektstrukturierung auf Testdrähten durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Laserdirektstrukturierung mittels Lack wegen Tropfenbildung und zu dicker Lackschicht ungeeignet für die kleine Geometrie der Drähte ist und die Laserablation weitere Versuche und ein Werkzeug zum präzisen Rotieren der Drähte benötigt, um geeignete Leiterbahnen aufzubringen.

Freie Schlagworte: Mikro- und Feinwerktechnik Elektromechanische Konstruktionen Beschichten Kunststoff Beschichten galvanisch Laserstrahl-Bearbeitung Kunststoff leitfähig
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen > Mess- und Sensortechnik
Hinterlegungsdatum: 22 Jun 2015 08:33
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv Institut EMK. Anfrage über Sekretariate

Bibliotheks-Siegel: 17/24 EMKB 1882

Art der Arbeit: Bachelorarbeit

Beginn Datum: 15-10-2014

Ende Datum: 13-03-2015

ID-Nummer: 17/24 EMKB1882
Gutachter / Prüfer: Werthsch´ützky, Prof. Roland
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen