TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Generative Fertigung - Handlungsbedarfe und entscheidungsgestützte Prüfung auf RPT-gerechte Konstruktion

Arndt, Alexander and Anderl, Reiner Stelzer, Ralph (ed.) (2014):
Generative Fertigung - Handlungsbedarfe und entscheidungsgestützte Prüfung auf RPT-gerechte Konstruktion.
In: Entwerfen, entwickeln, erleben 2014 : Beiträge zur virtuellen Produktentwicklung und Konstruktionstechnik., TUDpress Verlag der Wissenschaften GmbH, pp. 667-679, [Book Section]

Abstract

Durch die Verwendung von generativen Fertigungsverfahren können immense Zeit- und Kostenvorteile erzielt werden. Neben der Fertigungsart liegen diese Vorteile besonders darin begründet, dass Modelle direkt auf Basis von rechnerinternen 3D-CAD-Datenmodellen hergestellt werden können. Doch gerade dieser Fortschritt erfordert eine ganzheitliche Konzeption und Implementierung der Prozesskette 3D-CAD zur generativen Fertigung. Die hierfür notwendigen Neuerungen und Handlungsbedarfe werden im hier vorliegenden wissenschaftlichen Beitrag thematisiert und aufgeführt. Im Beitrag werden Stand und abgeleitete Handlungsbedarfe aus Sicht der virtuellen Produktentwicklung in Bezug auf die Verwendung von generativen Fertigungsverfahren aufgezeigt. Aufbauend auf einer Analyse werden zwei Forschungsansätze, welche in den frühen Phasen der Prozesskette von besonderer Bedeutung sind, gesondert aufgegriffen und erarbeitete Lösungsansätze in Form einer Konzeption vorgestellt. Dabei handelt es sich um die Überprüfung auf fertigungsgerechte Konstruktion für die Fertigung mittels generativen Verfahren. Ferner soll dem Anwender eine Entscheidungshilfe mittels exemplarischer Prioritätsfaktoren bei der Auswahl eines geeigneten generativen Fertigungsverfahrens zur Verfügung gestellt werden. Sodass der Vorteil der unmittelbaren Nutzung auf rechnerinternen 3D-CAD Datenmodellen ohne Zeitverlust und iterative Fehlerbehebungsprozesse aufrechterhalten wird.

Item Type: Book Section
Erschienen: 2014
Editors: Stelzer, Ralph
Creators: Arndt, Alexander and Anderl, Reiner
Title: Generative Fertigung - Handlungsbedarfe und entscheidungsgestützte Prüfung auf RPT-gerechte Konstruktion
Language: German
Abstract:

Durch die Verwendung von generativen Fertigungsverfahren können immense Zeit- und Kostenvorteile erzielt werden. Neben der Fertigungsart liegen diese Vorteile besonders darin begründet, dass Modelle direkt auf Basis von rechnerinternen 3D-CAD-Datenmodellen hergestellt werden können. Doch gerade dieser Fortschritt erfordert eine ganzheitliche Konzeption und Implementierung der Prozesskette 3D-CAD zur generativen Fertigung. Die hierfür notwendigen Neuerungen und Handlungsbedarfe werden im hier vorliegenden wissenschaftlichen Beitrag thematisiert und aufgeführt. Im Beitrag werden Stand und abgeleitete Handlungsbedarfe aus Sicht der virtuellen Produktentwicklung in Bezug auf die Verwendung von generativen Fertigungsverfahren aufgezeigt. Aufbauend auf einer Analyse werden zwei Forschungsansätze, welche in den frühen Phasen der Prozesskette von besonderer Bedeutung sind, gesondert aufgegriffen und erarbeitete Lösungsansätze in Form einer Konzeption vorgestellt. Dabei handelt es sich um die Überprüfung auf fertigungsgerechte Konstruktion für die Fertigung mittels generativen Verfahren. Ferner soll dem Anwender eine Entscheidungshilfe mittels exemplarischer Prioritätsfaktoren bei der Auswahl eines geeigneten generativen Fertigungsverfahrens zur Verfügung gestellt werden. Sodass der Vorteil der unmittelbaren Nutzung auf rechnerinternen 3D-CAD Datenmodellen ohne Zeitverlust und iterative Fehlerbehebungsprozesse aufrechterhalten wird.

Title of Book: Entwerfen, entwickeln, erleben 2014 : Beiträge zur virtuellen Produktentwicklung und Konstruktionstechnik.
Publisher: TUDpress Verlag der Wissenschaften GmbH
ISBN: 978-3-944331-67-6
Uncontrolled Keywords: Generative Fertigungsverfahren, digitale Prozesskette, 3D-CAD-Modellierung, fertigungsgerechte Konstruktion, virtuelle Produktentwicklung
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Department of Computer Integrated Design (DiK)
Date Deposited: 14 Nov 2014 09:13
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
Additive Manufacturing, digital process chain, 3D-CAD-modeling, production-oriented design, virtual product designEnglish
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
Immense time and cost advantages can be achieved by the use of additive manufacturing methods. Beside the production method these advantages lie particularly in the digital process chain reasonably. This progress requires a comprehensive concept and implementing of the process chain 3D-CAD for the additive manufacturing. The innovations necessary for this and needs for action are picked out as a central theme in the scientific contribution being here and are performed. In the contribution state and derived needs for action are indicated from the point of view of the virtual product development concerning the use of additve manufacturing methods. Building up on an analysis become two research attempts which are introduced in the early phases of the process chain of particular importance. Besides, it concerns the examination on production-oriented design. Further a decision help should be made available to the user by means of exemplary priority factors with the choice of a suitable additive manufacturing method. So that the advantage of the immediate use on calculator-internal 3D-CAD data models will maintain without time delay and iterative mistake removal processes.English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item