TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

In-Situ Messungen zur Bestimmung von geothermischen Untergrundkennwerten

Homuth, S. and Hamm, K. and Rumohr, S. and Sass, I. (2008):
In-Situ Messungen zur Bestimmung von geothermischen Untergrundkennwerten.
In: Grundwasser, 13, (4), [Article]

Abstract

Der Wirkungsgrad einer Erdwärmesondenanlage hängt von den geothermischen Eigenschaften des Untergrundes ab. Um eine geothermische Anlage technisch und wirtschaftlich auszulegen, ist es notwendig, die thermophysikalischen Eigenschaften des Vorhabenstandortes zu berücksichtigen. Die Qualitätssicherung und Überprüfung bestehender Geothermieanlagen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um diesen Anforderungen zu entsprechen wurde ein Temperatur-Tiefen-Messsystem für Erdwärmesonden (EWS-Logger) entwickelt. Die auch als \glqqErzhäuser-Sonde\grqq bezeichnete Apparatur ist Teil eines schnellen und kostengünstigen In-Situ-Messverfahren zur Bestimmung geothermischer Untergrundkennwerte. Mittels einer komplexen Auswertung der an einer Forschungsbohrung gesammelten Daten konnten zahlreiche geothermische Untergrundkennwerte in einer wassergefüllten Erdwärmesonde ermittelt werden. Der Vergleich dieser aus EWS-Logs abgeleiteten Kennwerte mit den aus Geothermal-Response-Tests und aus Laboruntersuchungen erhaltenen Ergebnisse zeigt eine weitgehende Übereinstimmung. Bei einer entsprechenden Datenerhebung kann der EWS-Logger auch zur langfristigen Überwachung einer Erdwärmesondenanlage eingesetzt werden.

Item Type: Article
Erschienen: 2008
Creators: Homuth, S. and Hamm, K. and Rumohr, S. and Sass, I.
Title: In-Situ Messungen zur Bestimmung von geothermischen Untergrundkennwerten
Language: German
Abstract:

Der Wirkungsgrad einer Erdwärmesondenanlage hängt von den geothermischen Eigenschaften des Untergrundes ab. Um eine geothermische Anlage technisch und wirtschaftlich auszulegen, ist es notwendig, die thermophysikalischen Eigenschaften des Vorhabenstandortes zu berücksichtigen. Die Qualitätssicherung und Überprüfung bestehender Geothermieanlagen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um diesen Anforderungen zu entsprechen wurde ein Temperatur-Tiefen-Messsystem für Erdwärmesonden (EWS-Logger) entwickelt. Die auch als \glqqErzhäuser-Sonde\grqq bezeichnete Apparatur ist Teil eines schnellen und kostengünstigen In-Situ-Messverfahren zur Bestimmung geothermischer Untergrundkennwerte. Mittels einer komplexen Auswertung der an einer Forschungsbohrung gesammelten Daten konnten zahlreiche geothermische Untergrundkennwerte in einer wassergefüllten Erdwärmesonde ermittelt werden. Der Vergleich dieser aus EWS-Logs abgeleiteten Kennwerte mit den aus Geothermal-Response-Tests und aus Laboruntersuchungen erhaltenen Ergebnisse zeigt eine weitgehende Übereinstimmung. Bei einer entsprechenden Datenerhebung kann der EWS-Logger auch zur langfristigen Überwachung einer Erdwärmesondenanlage eingesetzt werden.

Journal or Publication Title: Grundwasser
Volume: 13
Number: 4
Uncontrolled Keywords: borehole heat exchangers;thermal conductivity;underground temperature;hydratation heat;quality management
Divisions: 11 Department of Materials and Earth Sciences > Earth Science > Geothermal Science and Technology
11 Department of Materials and Earth Sciences > Earth Science
11 Department of Materials and Earth Sciences
Date Deposited: 06 Nov 2014 13:31
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item