TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

CAD-neutrale 3D-Mastermodelle als zentrale Informationsträger in verteilten Entwicklungsprojekten

Christ, Alexander and Anderl, Reiner Brökel, Klaus and Feldhusen, Jörg and Grote, Karl-Heinrich and Rieg, Frank and Stelzer, Ralph (eds.) (2014):
CAD-neutrale 3D-Mastermodelle als zentrale Informationsträger in verteilten Entwicklungsprojekten.
In: 12. Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik (KT 2014). Methoden in der Produktentwicklung: Kopplung von Strategien und Werkzeugen im Produktentwicklungsprozess, Bayreuth, pp. 225-235, [Book Section]

Abstract

In diesem Paper wird das Konzept für den Einsatz von standardisierten und CAD-neutralen Datenformaten als Basis für 3D-Mastermodelle vorgestellt. Als Grundlage dienen die etablierten Datenformate STEP und JT. JT wird primär zur effizienten Visualisierung von 3D-Produktdaten eingesetzt und STEP AP242 für die Bereitstellung eines XML-Schemas zur Integration von JT und Metadaten. Die 3D-Mastermodelle ermöglichen die Integration von Informationen aus verschiedenen Autorensystemen und fungieren als zentrale Informationsträger in Entwicklungsprojekten. Die Anbindung an ein PDM-System stellt Funktionalitäten wie Elementverwaltung und Privilegienverwaltung zur Verfügung. Mit den 3D-Mastermodellen werden Informationen in geeigneter Form für CAx-Prozessketten, wie Simulation, Fertigung und Montage zur Verfügung gestellt. Der Einsatz von Mobilgeräten wird unterstützt. Aufgrund des Einsatzes von standardisierten und CAD-neutralen Formaten wird die Interoperabilität auf Systemebene verbessert und Kosten für Softwarelizenzen werden eingespart.

Item Type: Book Section
Erschienen: 2014
Editors: Brökel, Klaus and Feldhusen, Jörg and Grote, Karl-Heinrich and Rieg, Frank and Stelzer, Ralph
Creators: Christ, Alexander and Anderl, Reiner
Title: CAD-neutrale 3D-Mastermodelle als zentrale Informationsträger in verteilten Entwicklungsprojekten
Language: German
Abstract:

In diesem Paper wird das Konzept für den Einsatz von standardisierten und CAD-neutralen Datenformaten als Basis für 3D-Mastermodelle vorgestellt. Als Grundlage dienen die etablierten Datenformate STEP und JT. JT wird primär zur effizienten Visualisierung von 3D-Produktdaten eingesetzt und STEP AP242 für die Bereitstellung eines XML-Schemas zur Integration von JT und Metadaten. Die 3D-Mastermodelle ermöglichen die Integration von Informationen aus verschiedenen Autorensystemen und fungieren als zentrale Informationsträger in Entwicklungsprojekten. Die Anbindung an ein PDM-System stellt Funktionalitäten wie Elementverwaltung und Privilegienverwaltung zur Verfügung. Mit den 3D-Mastermodellen werden Informationen in geeigneter Form für CAx-Prozessketten, wie Simulation, Fertigung und Montage zur Verfügung gestellt. Der Einsatz von Mobilgeräten wird unterstützt. Aufgrund des Einsatzes von standardisierten und CAD-neutralen Formaten wird die Interoperabilität auf Systemebene verbessert und Kosten für Softwarelizenzen werden eingespart.

Title of Book: 12. Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik (KT 2014). Methoden in der Produktentwicklung: Kopplung von Strategien und Werkzeugen im Produktentwicklungsprozess
Place of Publication: Bayreuth
ISBN: 978-3-00-046544-4
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Department of Computer Integrated Design (DiK)
Date Deposited: 28 Oct 2014 09:02
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
In this paper the concept for the application of standardized and CAD-neutral data formats as basis for 3D master models is introduced. Therefore, the established data formats STEP and JT are used. JT is used for the efficient visualization of 3D product data. STEP AP242 provides a XML scheme for the integration of JT and meta data. The 3D master models enable the information integration of different authoring systems and serve as central information carrier in development projects. Through the linkage to a PDM system, functionalities like element management and privilege management are deployed. The 3D master models provide information for CAx process chains like simulation, manufacturing and assembling in a suitable form. The application of mobile devices is supported. Due to the usage of standardized and CAD-neutral formats, interoperability is improved and license costs are reduced.English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item