TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

GIS-gestütztes Verfahren zur nachhaltigen Standortanalyse eines semizentralen Ver- und Entsorgungssystems - am Beispiel des VEZ der World Horticultural Exposition 2014 in Qingdao

Wagner, Milena (2014):
GIS-gestütztes Verfahren zur nachhaltigen Standortanalyse eines semizentralen Ver- und Entsorgungssystems - am Beispiel des VEZ der World Horticultural Exposition 2014 in Qingdao.
TU Darmstadt, [Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/4068],
[Master Thesis]

Abstract

Mit einem semizentralen Ver- und Entsorgungssystem sollen Stoffströme aus dem Bereich Abfallentsorgung, Abwasserentsorgung und Wasserversorgung in räumlich kleinen Kreisläufen genutzt werden, um damit den hierfür erforderlichen Wasser- und Energiebedarf zu minimieren. Das hierzu gehörende Konzept wird seit mehreren Jahren von einer Forschergruppe des Instituts IWAR der TU Darmstadt entwickelt. Anlässlich der World Horticultural Exposition 2014 in Qingdao soll dieses Konzept erstmalig bau- und anlagentechnisch umgesetzt werden. Der Standort für das Ver- und Entsorgungszentrum (VEZ) wurde unter Annahme bestimmter Kriterien innerhalb des Planungs- und Genehmigungsprozesses in China festgelegt. Dabei wurde auf eine vertiefte Überprüfung der verschiedenen ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte aufgrund bestehenden Zeitdrucks verzichtet. In dieser Arbeit werden zunächst ökonomische, ökologische sowie soziale Kriterien, die bei der Analyse eines optimalen Standortes für ein VEZ relevant sind, zusammengestellt und hinsichtlich ihres Zusammenhangs mit dem Bauprojekt und ihrer Standortrelevanz untersucht, wobei hier eine Unterscheidung hinsichtlich der Standortsuche in bebauten und gänzlich unbeplanten Gebieten sowie einer großräumigen Standortsuche vorgenommen wird. Des Weiteren wird untersucht inwiefern ein wirtschaftlicher Vergleich von Standortalternativen durchgeführt werden kann und hierbei im Besonderen die Methodik der Kosten-Nutzen-Analyse betrachtet und deren Anwendbarkeit für einen Standortvergleich mehrerer VEZ-Alternativen geprüft. Ebenso werden die Einsatzmöglichkeiten eines GIS zur unterstützenden Umsetzung der Standortsuche und -analyse sowie der zugehörigen Datenaufbereitung aufgezeigt. Die Umsetzung des erarbeiteten Analysekonzeptes zur Standortfindung wird anhand zweier Standortalternativen neben der tatsächlich umgesetzten VEZ-Ansiedlung durchgeführt.

Item Type: Master Thesis
Erschienen: 2014
Creators: Wagner, Milena
Title: GIS-gestütztes Verfahren zur nachhaltigen Standortanalyse eines semizentralen Ver- und Entsorgungssystems - am Beispiel des VEZ der World Horticultural Exposition 2014 in Qingdao
Language: German
Abstract:

Mit einem semizentralen Ver- und Entsorgungssystem sollen Stoffströme aus dem Bereich Abfallentsorgung, Abwasserentsorgung und Wasserversorgung in räumlich kleinen Kreisläufen genutzt werden, um damit den hierfür erforderlichen Wasser- und Energiebedarf zu minimieren. Das hierzu gehörende Konzept wird seit mehreren Jahren von einer Forschergruppe des Instituts IWAR der TU Darmstadt entwickelt. Anlässlich der World Horticultural Exposition 2014 in Qingdao soll dieses Konzept erstmalig bau- und anlagentechnisch umgesetzt werden. Der Standort für das Ver- und Entsorgungszentrum (VEZ) wurde unter Annahme bestimmter Kriterien innerhalb des Planungs- und Genehmigungsprozesses in China festgelegt. Dabei wurde auf eine vertiefte Überprüfung der verschiedenen ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte aufgrund bestehenden Zeitdrucks verzichtet. In dieser Arbeit werden zunächst ökonomische, ökologische sowie soziale Kriterien, die bei der Analyse eines optimalen Standortes für ein VEZ relevant sind, zusammengestellt und hinsichtlich ihres Zusammenhangs mit dem Bauprojekt und ihrer Standortrelevanz untersucht, wobei hier eine Unterscheidung hinsichtlich der Standortsuche in bebauten und gänzlich unbeplanten Gebieten sowie einer großräumigen Standortsuche vorgenommen wird. Des Weiteren wird untersucht inwiefern ein wirtschaftlicher Vergleich von Standortalternativen durchgeführt werden kann und hierbei im Besonderen die Methodik der Kosten-Nutzen-Analyse betrachtet und deren Anwendbarkeit für einen Standortvergleich mehrerer VEZ-Alternativen geprüft. Ebenso werden die Einsatzmöglichkeiten eines GIS zur unterstützenden Umsetzung der Standortsuche und -analyse sowie der zugehörigen Datenaufbereitung aufgezeigt. Die Umsetzung des erarbeiteten Analysekonzeptes zur Standortfindung wird anhand zweier Standortalternativen neben der tatsächlich umgesetzten VEZ-Ansiedlung durchgeführt.

Uncontrolled Keywords: Standortanalyse, Versorgung, Entsorgung, Semizentral, Geoinformationssystem
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institute of Geodesy
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institute of Geodesy > Land Management
Date Deposited: 27 Jul 2014 19:55
Official URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/4068
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-40680
Referees: Linke, Prof. Hans-Joachim
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 26 February 2014
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item