TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Simulationsgestützte Optimierung innerbetrieblicher Milkruns

Wiegel, Felix and Immler, Simon and Knobloch, Daniel and Abele, Eberhard (2013):
Simulationsgestützte Optimierung innerbetrieblicher Milkruns.
In: PRODUCTIVITY Management, GITO Verlag, Berlin, pp. 51-54, 18, (1), ISSN 1868-8519, [Article]

Abstract

Um in einem zunehmend komplexeren und dynamischeren Marktumfeld zu bestehen, streben Industrieunternehmen danach, ihre Produktions- und Intralogistikprozesse flexibel zu gestalten. Der vorliegende Artikel stellt einen Ansatz zur Flexibilisierung der innerbetrieblichen Materialflüsse durch das Milkrun-Konzept vor. Es wird eine Methodik zur simulationsgestützten Planung und Optimierung erläutert und anhand gewonnener Erfahrungen aus der Praxiserprobung beurteilt. Produzierende Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, bei immer kürzeren Innovations- und Produktlebenszyklen die Nachfrage zunehmend globalerer Kunden befriedigen zu können. Gleichzeitig steigen die Ansprüche an Lieferservice und Individualisierung der Leistung. Um eine schlanke, flexible Produktion bei hoher Variantenvielfalt zu ermöglichen, gewinnt die Produktionslogistik als Schnittstelle zu Fertigung und Montage zunehmend an Bedeutung.

Item Type: Article
Erschienen: 2013
Creators: Wiegel, Felix and Immler, Simon and Knobloch, Daniel and Abele, Eberhard
Title: Simulationsgestützte Optimierung innerbetrieblicher Milkruns
Language: German
Abstract:

Um in einem zunehmend komplexeren und dynamischeren Marktumfeld zu bestehen, streben Industrieunternehmen danach, ihre Produktions- und Intralogistikprozesse flexibel zu gestalten. Der vorliegende Artikel stellt einen Ansatz zur Flexibilisierung der innerbetrieblichen Materialflüsse durch das Milkrun-Konzept vor. Es wird eine Methodik zur simulationsgestützten Planung und Optimierung erläutert und anhand gewonnener Erfahrungen aus der Praxiserprobung beurteilt. Produzierende Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, bei immer kürzeren Innovations- und Produktlebenszyklen die Nachfrage zunehmend globalerer Kunden befriedigen zu können. Gleichzeitig steigen die Ansprüche an Lieferservice und Individualisierung der Leistung. Um eine schlanke, flexible Produktion bei hoher Variantenvielfalt zu ermöglichen, gewinnt die Produktionslogistik als Schnittstelle zu Fertigung und Montage zunehmend an Bedeutung.

Journal or Publication Title: PRODUCTIVITY Management, GITO Verlag, Berlin
Volume: 18
Number: 1
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Production Management, Technology and Machine Tools (PTW)
16 Department of Mechanical Engineering
Date Deposited: 13 Jun 2013 08:46
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item