TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Robuste Schichten aus Himbeerpartikeln

Schrautzer, Christian (2012):
Robuste Schichten aus Himbeerpartikeln.
TU Darmstadt, [Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/3388],
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Sauberkeit und Hygiene haben den Lebensstandard des modernen Menschen maßgeblich erhöht und seine Lebenserwartung erheblich verbessert. Beide müssen aber mit einem enormen, teuren Aufwand ständiger Reinigung aufrechterhalten werden. Außerordentlich hilfreich wären Oberflächen, die von Wasser von selbst gereinigt werden. In den letzten beiden Dekaden wurden viele solcher Oberflächen künstlich hergestellt. Sie sind chemisch stets hydrophob und rau, wobei die Rauigkeit oft doppelskalig ist. Alle bisher aufgebauten Oberflächen wurden allerdings schnell durch Abrieb zerstört.

In dieser Arbeit wurden Strategien zur Stabilisierung einer doppelskaligen Himbeer-Architektur entwickelt. Es wurden neuartige, größere Makro-Himbeerpartikel konzipiert. Diese gelang es zu einer nachhaltig stabilen und ultrahydrophoben Oberfläche zu bringen. Zudem wurde hiermit eine noch offene Frage erforscht, welches Strukturprinzip das für den Reinigungseffekt entscheidende ist.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2012
Creators: Schrautzer, Christian
Title: Robuste Schichten aus Himbeerpartikeln
Language: German
Abstract:

Sauberkeit und Hygiene haben den Lebensstandard des modernen Menschen maßgeblich erhöht und seine Lebenserwartung erheblich verbessert. Beide müssen aber mit einem enormen, teuren Aufwand ständiger Reinigung aufrechterhalten werden. Außerordentlich hilfreich wären Oberflächen, die von Wasser von selbst gereinigt werden. In den letzten beiden Dekaden wurden viele solcher Oberflächen künstlich hergestellt. Sie sind chemisch stets hydrophob und rau, wobei die Rauigkeit oft doppelskalig ist. Alle bisher aufgebauten Oberflächen wurden allerdings schnell durch Abrieb zerstört.

In dieser Arbeit wurden Strategien zur Stabilisierung einer doppelskaligen Himbeer-Architektur entwickelt. Es wurden neuartige, größere Makro-Himbeerpartikel konzipiert. Diese gelang es zu einer nachhaltig stabilen und ultrahydrophoben Oberfläche zu bringen. Zudem wurde hiermit eine noch offene Frage erforscht, welches Strukturprinzip das für den Reinigungseffekt entscheidende ist.

Uncontrolled Keywords: Himbeerpartikel, Ultrahydrophobie, Lotus Effekt,
Divisions: 07 Department of Chemistry > Fachgebiet Makromolekulare Chemie
?? fb99_deutsches-kunststoffinstitut ??
07 Department of Chemistry
Zentrale Einrichtungen
Date Deposited: 05 May 2013 19:55
Official URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/3388
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-33883
License: Creative Commons: Attribution-No Derivative Works 3.0
Referees: Rehahn, Prof. Dr. Matthias
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 4 February 2013
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
raspberry partikels, ultrahydrophobic, lotos effect, easy to cleanEnglish
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
Cleanliness and hygiene have significantly increased the standard of living of the modern man and have substantially improved expectancy of life. Unfortunately both can only be sustained with the huge and expensive effort of constant cleaning. Extremely helpful would be surfaces that clean themselves by the use of water. In the last two decades, plenty of such surfaces have been artificially produced. These always are chemically hydrophobic and rough, whereas the roughness often is of double scale. All previously constructed surfaces however have been quickly destroyed by abrasion. In this thesis, strategies to stabilize double-scale raspberry architectures have been developed. Novel larger macro raspberry particles were designed. These have successfully been brought to a sustainably stable and ultrahydrophobic surface. Furthermore, a still unanswered question, of which structural principle is decisive for the cleaning effect, was herewith researched. English
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item