TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Lageunabhängige Kraftmessung

Hahn, Wilfried (1988):
Lageunabhängige Kraftmessung.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

In der vorliegenden Diplomarbeit entstand ein Meßsystem zur lageunabhängigen Bestimmung vom Kräften, die bei der Messung des Augeninnendrucks nach der Applanationsmethode auftreten. Bei dieser Methode wird eine runde Fläche mit einem Durchmesser von ca. 3mm durch eine von außen aufgebrachte Kraft applaniert. Aus der Applanationskraft läßt sich dann der Augeninnendruck bestimmen.

Das Messsystem ist als Teil eines stabförmigen Handapplanationstonometers konzipiert. Die zu messende Kraft wird über ein Federsystem in einen proportionalen Weg gewandelt, der mit einem Hallsensor in ein elektrisches Signal umgesetzt wird. Eine lageunabhängige Messung wird durch ein zweites Federsystem erreicht, auf das nur die Schwerkraft einwirkt. Die gemessene Ausgangsspannung wird verstärkt an einen Digital-Analog-Umsetzer geleitet und auf einer zweistelligen Anzeige dargestellt. Ein Mikroprozessorsystem (8052) in einem externen Gehäuse übernimmt die Steuerung der Messung und die Kalibrierung der Meßeinrichtung. Für den Anschluß eines Flächensensors zur Messung der Applanationsfläche stehen mehrere analoge und digitale Schnittstellen zur Verfügung. Der Meßbereich beträgt 0 bis 99mN bei einer Auflösung von 1mN.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1988
Creators: Hahn, Wilfried
Title: Lageunabhängige Kraftmessung
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

In der vorliegenden Diplomarbeit entstand ein Meßsystem zur lageunabhängigen Bestimmung vom Kräften, die bei der Messung des Augeninnendrucks nach der Applanationsmethode auftreten. Bei dieser Methode wird eine runde Fläche mit einem Durchmesser von ca. 3mm durch eine von außen aufgebrachte Kraft applaniert. Aus der Applanationskraft läßt sich dann der Augeninnendruck bestimmen.

Das Messsystem ist als Teil eines stabförmigen Handapplanationstonometers konzipiert. Die zu messende Kraft wird über ein Federsystem in einen proportionalen Weg gewandelt, der mit einem Hallsensor in ein elektrisches Signal umgesetzt wird. Eine lageunabhängige Messung wird durch ein zweites Federsystem erreicht, auf das nur die Schwerkraft einwirkt. Die gemessene Ausgangsspannung wird verstärkt an einen Digital-Analog-Umsetzer geleitet und auf einer zweistelligen Anzeige dargestellt. Ein Mikroprozessorsystem (8052) in einem externen Gehäuse übernimmt die Steuerung der Messung und die Kalibrierung der Meßeinrichtung. Für den Anschluß eines Flächensensors zur Messung der Applanationsfläche stehen mehrere analoge und digitale Schnittstellen zur Verfügung. Der Meßbereich beträgt 0 bis 99mN bei einer Auflösung von 1mN.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, 805X Mikrocontroller, Applanationstonometrie, Federsysteme, Hallsensor, Kraftmessung lageunabhängig, Kronfeder
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 07 Nov 2011 12:43
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 844

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 27-06-1988

Ende Datum: 27-09-1988

Querverweis: 17/24 EMKS 738

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 844
Referees: Woll, Dipl-Wirts Teddy and Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details