TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Optimierung und Vergleich von Konturensensoren

Gabriel, Günter (1988):
Optimierung und Vergleich von Konturensensoren.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Diese Arbeit beschreibt die Optimierung zweier taktiler Sensoren mit denen eine taktile Erkennung zweidimensionaler Formen möglich ist. Der eine Sensor arbeitet nach einem mechanischen Prinzip, der andere nach einem optischen Prinzip. Am optischen Sensor wurden die Gehäuseabmessungen, die Lichtquelle, die Abtastfrequenz und die Kontaktmembran verbessert. Am mechanischen Sensor wurde die Miniaturschaltmatte aus Siliconkautschuk optimiert. Ein für diesen Sensor gefertigter Halbleiterchip zur elektrischen Entkopplung wurde vermessen und als unbrauchbar verworfen. Ein Vergleich der beiden Sensoren wurde nur hypothetisch durchgeführt, da aus Zeitgründen keiner der Sensoren aufgebaut werden konnte. Welchem Konturensensor der Vorzug im technischen Einsatz gegeben wird, hängt davon ab, wie die Leistungsdaten erfüllt werden können und welche Herstellungskosten anfallen.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1988
Creators: Gabriel, Günter
Title: Optimierung und Vergleich von Konturensensoren
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Diese Arbeit beschreibt die Optimierung zweier taktiler Sensoren mit denen eine taktile Erkennung zweidimensionaler Formen möglich ist. Der eine Sensor arbeitet nach einem mechanischen Prinzip, der andere nach einem optischen Prinzip. Am optischen Sensor wurden die Gehäuseabmessungen, die Lichtquelle, die Abtastfrequenz und die Kontaktmembran verbessert. Am mechanischen Sensor wurde die Miniaturschaltmatte aus Siliconkautschuk optimiert. Ein für diesen Sensor gefertigter Halbleiterchip zur elektrischen Entkopplung wurde vermessen und als unbrauchbar verworfen. Ein Vergleich der beiden Sensoren wurde nur hypothetisch durchgeführt, da aus Zeitgründen keiner der Sensoren aufgebaut werden konnte. Welchem Konturensensor der Vorzug im technischen Einsatz gegeben wird, hängt davon ab, wie die Leistungsdaten erfüllt werden können und welche Herstellungskosten anfallen.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Halbleiterchip-Entwicklung, Kunststofffolien leitfähig, Miniaturschaltmatte, Sensor berührungs-optisch, Sensormatrix 16X16 Taktil, Silikonkautschuk Anwendung
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 07 Nov 2011 13:02
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 841

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 20-05-1988

Ende Datum: 24-08-1988

Querverweis: 17/24 EMKS 639, 17/24 EMKS 664, 17/24 EMKS 809, 17/24 EMKS 883

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 841
Referees: Rienmüller, Dipl.-Ing. Thomas and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details