TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Digitale Regelung Programm in 'C'

Bax, Rudolf :
Digitale Regelung Programm in 'C'.
Technische Universität Darmstadt
[Diplom- oder Magisterarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

In der vorliegenden Arbeit wurde ein Programm zur digitalen Regelung entwickelt, welches die bekannten analogen Reglertypen digital nachbildet.

Die Auswahl der gewünschten Regelcharakteristik geschieht über eine Menüführung. Zum Testen der Regelalgorithmen wurde ein Programm zur Simulation analoger Regelstrecken entwickelt. Über diese rechnerinterne Streckensimulation kann der Regelkreis geschlossen werden.

Die zur Berechnung der Algorithmen benötigten Zeiten wurden ermittelt. Die Rechenzeiten führen zu Reaktionsverzögerungen, was den Einsatz digitaler Regelungen in schnellen mechanischen Systemen erschwert.

Während des Regelungsvorgangs werden die Soll- und Istwerte sowohl graphisch als auch numerisch dargestellt. Durch die Verwendung der Hochsprache 'C' als Programmiersprache, ist das Programm leicht auf andere Rechner übertragbar.

Typ des Eintrags: Diplom- oder Magisterarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Bax, Rudolf
Titel: Digitale Regelung Programm in 'C'
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

In der vorliegenden Arbeit wurde ein Programm zur digitalen Regelung entwickelt, welches die bekannten analogen Reglertypen digital nachbildet.

Die Auswahl der gewünschten Regelcharakteristik geschieht über eine Menüführung. Zum Testen der Regelalgorithmen wurde ein Programm zur Simulation analoger Regelstrecken entwickelt. Über diese rechnerinterne Streckensimulation kann der Regelkreis geschlossen werden.

Die zur Berechnung der Algorithmen benötigten Zeiten wurden ermittelt. Die Rechenzeiten führen zu Reaktionsverzögerungen, was den Einsatz digitaler Regelungen in schnellen mechanischen Systemen erschwert.

Während des Regelungsvorgangs werden die Soll- und Istwerte sowohl graphisch als auch numerisch dargestellt. Durch die Verwendung der Hochsprache 'C' als Programmiersprache, ist das Programm leicht auf andere Rechner übertragbar.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Mikro-VAX-II, Modellbildung regelungstechisch, Regelung digital, Simulation von Regelstrecken, Übertragungsfunktion, Z-Transformation
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 07 Nov 2011 13:52
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 734

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 08-12-1986

Ende Datum: 18-03-1987

Querverweis: 17/24 EMKS 694, 17/24 EMKS 696, 17/24 EMKS 863

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKD 734
Gutachter / Prüfer: Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz ; Rienmüller, Dipl.-Ing. Thomas
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen