TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Bipolarer Hubmagnet

Göbel, Matthias :
Bipolarer Hubmagnet.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Das Hubmagnetsystem dient als Schwinger für die Vibrationsanregung der Haut. Ausgehend von den Ergebnissen der Hautuntersuchung und der Systementwicklung wurde das System auf maximalen Wirkungsgrad bei vorgegebenen Abmessungen optimiert. Mittels der numerischen Feldberechnung wurden die Einflüsse aller Systemparameter auf die Kraftentstehung untersucht und deren Abhängigkeiten beschrieben. Mit Hilfe eines daraus erstellten dynamischen Ersatzschaltbildes wurden die Systemparameter optimiert. Ein entsprechend der Optimierung dimensioniertes System konnte wegen der geforderten Präzision nicht exakt hergestellt werden. Bei üblichen Fertigungsmethoden müssen Wirkungsgradeinbußen in Kauf genommen werden. Der Wirkungsgrad des optimierten Systems beträgt im Mittel 58%, wenn es im Frequenzbereich von 30-450Hz betrieben wird.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Göbel, Matthias
Titel: Bipolarer Hubmagnet
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Das Hubmagnetsystem dient als Schwinger für die Vibrationsanregung der Haut. Ausgehend von den Ergebnissen der Hautuntersuchung und der Systementwicklung wurde das System auf maximalen Wirkungsgrad bei vorgegebenen Abmessungen optimiert. Mittels der numerischen Feldberechnung wurden die Einflüsse aller Systemparameter auf die Kraftentstehung untersucht und deren Abhängigkeiten beschrieben. Mit Hilfe eines daraus erstellten dynamischen Ersatzschaltbildes wurden die Systemparameter optimiert. Ein entsprechend der Optimierung dimensioniertes System konnte wegen der geforderten Präzision nicht exakt hergestellt werden. Bei üblichen Fertigungsmethoden müssen Wirkungsgradeinbußen in Kauf genommen werden. Der Wirkungsgrad des optimierten Systems beträgt im Mittel 58%, wenn es im Frequenzbereich von 30-450Hz betrieben wird.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Doppel-Tauchankermagnetsystem, Feldberechnungsprogramm PROFI, Hubmagnet bipolar, Optimierung rechnergestützt, Reluktanzersatzschaltbild, Sprachvermittlung mechanokutan, Wirkungsgrad Optimierung
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 07 Nov 2011 14:02
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 693

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 28-04-1986

Ende Datum: 06-10-1987

Querverweis: 17/24 EMKS 542, 17/24 EMKS 629, 17/24 EMKS 636

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 693
Gutachter / Prüfer: Blume, Dipl.-Ing. Jochen ; Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen