TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Versuch einer Kategorisierung der Familienunternehmen : als Grundlage einer Analyse ihrer spezifischen Anforderungen an eine rechtliche Ordnung

Oelkers, Janine and Kalss, Susanne (2007):
Versuch einer Kategorisierung der Familienunternehmen : als Grundlage einer Analyse ihrer spezifischen Anforderungen an eine rechtliche Ordnung.
2007, In: Journal für Erbrecht und Vermögensnachfolge, (2), pp. 20-26, [Online-Edition: urn:nbn:de:tuda-tuprints-27148],
[Article]

Abstract

Familienunternehmen spielen in der Wirtschaft Österreichs eine zentrale Rolle. Circa 80% aller österreichischen Betriebe befinden sich im Familienbesitz. Dies entspricht in absoluten Zahlen knapp 240.000 Unternehmen, welche mehr als 50% des Brutto -inlandsprodukts erwirtschaften. Für Deutschland sind die Zahlen noch eindrucksvoller: Etwa 2.000.000 Unternehmen – dies entspricht mehr als 95 % aller Betriebe – befinden sich hier in Familienhand, ihr Anteil am BIP liegt bei 65%. In beiden Ländern umfasst das Spektrum der Familienunternehmen Kleinst- und Kleinunternehmer, bei denen alle Familienmitglieder im Betrieb mitwirken, ebenso wie Großkonzerne, in denen die Familie keine operative Funktion mehr ausübt, sondern einzig aus der Eigentümerposition Einfluss nimmt.

Item Type: Article
Erschienen: 2007
Creators: Oelkers, Janine and Kalss, Susanne
Title: Versuch einer Kategorisierung der Familienunternehmen : als Grundlage einer Analyse ihrer spezifischen Anforderungen an eine rechtliche Ordnung
Language: German
Abstract:

Familienunternehmen spielen in der Wirtschaft Österreichs eine zentrale Rolle. Circa 80% aller österreichischen Betriebe befinden sich im Familienbesitz. Dies entspricht in absoluten Zahlen knapp 240.000 Unternehmen, welche mehr als 50% des Brutto -inlandsprodukts erwirtschaften. Für Deutschland sind die Zahlen noch eindrucksvoller: Etwa 2.000.000 Unternehmen – dies entspricht mehr als 95 % aller Betriebe – befinden sich hier in Familienhand, ihr Anteil am BIP liegt bei 65%. In beiden Ländern umfasst das Spektrum der Familienunternehmen Kleinst- und Kleinunternehmer, bei denen alle Familienmitglieder im Betrieb mitwirken, ebenso wie Großkonzerne, in denen die Familie keine operative Funktion mehr ausübt, sondern einzig aus der Eigentümerposition Einfluss nimmt.

Journal or Publication Title: Journal für Erbrecht und Vermögensnachfolge
Volume: 2007
Number: 2
Divisions: 01 Department of Law and Economics > Juristische Fachgebiete > Department of Civil and Company Law
01 Department of Law and Economics > Juristische Fachgebiete
01 Department of Law and Economics
Date Deposited: 15 Aug 2011 15:14
Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-27148
Additional Information:

PDF mit freundlicher Einwilligung des Verlages

License: Creative Commons: Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item