TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Entwicklung und Test neuer Primärelektroniken für piezoresistive Drucksensoren

Lenze, Carsten :
Entwicklung und Test neuer Primärelektroniken für piezoresistive Drucksensoren.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (2002)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wurden das Verhalten von alternativen Primärelektroniken für piezoresistive Drucksensoren untersucht. Die Primärelektronik repräsentiert dabei den analogen Teil der Signalverarbeitungskette.

Die Untersuchungen umfasste die gezielte, systematische Variation einzelner Schaltungsprinzipien und deren Bewertung durch Simulation. Zur kombinatorischen Variation wurde die Software Matlab eingesetzt, die Schaltungssimulation erfolgte mit Mathematica + Analog Insydes. Zunächst wurden die Schaltung mit idealen Bauteilen simuliert, was eine erste Bewertung ermöglichte. Die besten Primärelektroniken wurden anschliessend mit angepassten, realen versehen, simuliert und bewertet. Es entstanden einige interessante Schaltungsvarianten, deren Entstehung in dieser Arbeit dokumentiert sind.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 2002
Autor(en): Lenze, Carsten
Titel: Entwicklung und Test neuer Primärelektroniken für piezoresistive Drucksensoren
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wurden das Verhalten von alternativen Primärelektroniken für piezoresistive Drucksensoren untersucht. Die Primärelektronik repräsentiert dabei den analogen Teil der Signalverarbeitungskette.

Die Untersuchungen umfasste die gezielte, systematische Variation einzelner Schaltungsprinzipien und deren Bewertung durch Simulation. Zur kombinatorischen Variation wurde die Software Matlab eingesetzt, die Schaltungssimulation erfolgte mit Mathematica + Analog Insydes. Zunächst wurden die Schaltung mit idealen Bauteilen simuliert, was eine erste Bewertung ermöglichte. Die besten Primärelektroniken wurden anschliessend mit angepassten, realen versehen, simuliert und bewertet. Es entstanden einige interessante Schaltungsvarianten, deren Entstehung in dieser Arbeit dokumentiert sind.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Drucksensoren Piezoresistiv, Primärelektronik, Programm Analog Insydes, Simulation elektrischer Schaltungen, Simulationsprogramm P-SPICE, Wheatstonebrücke
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen > Mess- und Sensortechnik
Hinterlegungsdatum: 31 Aug 2011 10:05
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1506

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 25-02-2002

Ende Datum: 04-09-2002

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik und Informationstechnik (ETiT)

Vertiefungsrichtung: Mikro- und Feinwerktechnik (MFT)

Abschluss: Diplom (MFT)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 1506
Gutachter / Prüfer: Zahout-Heil, Dipl.-Ing. Carsten ; Werthschützky, Prof. Dr.- Roland
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen