TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Messplatz für Multifunktionssensoren

Röse, Andreas :
Messplatz für Multifunktionssensoren.
Technische Universität Darmstadt
[Diplom- oder Magisterarbeit], (2002)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Die Firma Fresenius Medical Care Deutschland GmbH entwickelt Multifunktionssensoren für die Erfassung verschiedener physiologischer Daten während einer Dialysebehandlung. Ein Multifunktionssensor vereint Temperatur-, Druck- und Dichtesensoren.

Aufgabenstellung für die vorliegende Diplomarbeit ist die Entwicklung eines computergesteuerten Messplatzes zur Kalibrierung und Fehleranalyse der einzelnen Sensoren.

Der entwickelte Messplatz enthält neben den Mess- und Auswerteeinrichtungen Druck- und Temperaturquellen für die Messgrößendarstellung. Diese Messgrößen werden den Sensoren über einen Wasserkreislauf zugeführt. Die geforderte Genauigkeit der Messgrößen wird durch Referenzmessungen sichergestellt. Hierzu wurden Referenzmeßgeräte und geeignete Messstellen ausgewählt. Sämtliche zur Messgrößenerzeugung und Referenzmessung notwendigen Komponenten werden über einen Mess-PC angesteuert, so dass beliebige, vollautomatisierte Messungen möglich sind.

Während der Arbeit wurden die Abläufe der durchzuführenden Messungen und Kalibrierungen analysiert und in einer PC-Software implementiert. Als Programmiersprache wurde LabViewTM von National Instruments gewählt. Die Software verfügt über eine komfortable Bedienoberfläche, die dem Benutzer die Durchführung von verschiedenen Kalibrier- und Messabläufen bietet. Die ermittelten Kalibrier- und Messwerte lassen sich aus der Bedienoberfläche heraus in Dateien archivieren.

Der Messplatz wurde vollständig aufgebaut und in Betrieb genommen. An einer Kalibrierung des Dichtesensors wurde exemplarisch die Funktionsfähigkeit nachgewiesen.

Kennwerte des Messplatzes:

* Druckbereich (relativ): -600mbar bis +700mbar

* Druckfehler: ±1,3mbar

* Temperaturbereich: 30°C bis 40°C

* Temperaturfehler: ±0,04°C

Typ des Eintrags: Diplom- oder Magisterarbeit
Erschienen: 2002
Autor(en): Röse, Andreas
Titel: Messplatz für Multifunktionssensoren
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Die Firma Fresenius Medical Care Deutschland GmbH entwickelt Multifunktionssensoren für die Erfassung verschiedener physiologischer Daten während einer Dialysebehandlung. Ein Multifunktionssensor vereint Temperatur-, Druck- und Dichtesensoren.

Aufgabenstellung für die vorliegende Diplomarbeit ist die Entwicklung eines computergesteuerten Messplatzes zur Kalibrierung und Fehleranalyse der einzelnen Sensoren.

Der entwickelte Messplatz enthält neben den Mess- und Auswerteeinrichtungen Druck- und Temperaturquellen für die Messgrößendarstellung. Diese Messgrößen werden den Sensoren über einen Wasserkreislauf zugeführt. Die geforderte Genauigkeit der Messgrößen wird durch Referenzmessungen sichergestellt. Hierzu wurden Referenzmeßgeräte und geeignete Messstellen ausgewählt. Sämtliche zur Messgrößenerzeugung und Referenzmessung notwendigen Komponenten werden über einen Mess-PC angesteuert, so dass beliebige, vollautomatisierte Messungen möglich sind.

Während der Arbeit wurden die Abläufe der durchzuführenden Messungen und Kalibrierungen analysiert und in einer PC-Software implementiert. Als Programmiersprache wurde LabViewTM von National Instruments gewählt. Die Software verfügt über eine komfortable Bedienoberfläche, die dem Benutzer die Durchführung von verschiedenen Kalibrier- und Messabläufen bietet. Die ermittelten Kalibrier- und Messwerte lassen sich aus der Bedienoberfläche heraus in Dateien archivieren.

Der Messplatz wurde vollständig aufgebaut und in Betrieb genommen. An einer Kalibrierung des Dichtesensors wurde exemplarisch die Funktionsfähigkeit nachgewiesen.

Kennwerte des Messplatzes:

* Druckbereich (relativ): -600mbar bis +700mbar

* Druckfehler: ±1,3mbar

* Temperaturbereich: 30°C bis 40°C

* Temperaturfehler: ±0,04°C

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Berührungsloses Messen, Dialyse, Drucksensoren Piezoresistiv, Programm LabView, Steuerung mit LabView, Temperaturmessung berührungslos, Ultraschall Laufzeitmessung
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen > Mess- und Sensortechnik
Hinterlegungsdatum: 31 Aug 2011 10:04
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 1502

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 21-01-2002

Ende Datum: 24-04-2002

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Mikro- und Feinwerktechnik (MFT)

Abschluss: Diplom (MFT)

ID-Nummer: 17/24 EMKD 1502
Gutachter / Prüfer: Werthschützky, Prof. Dr.- Roland
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen