TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Aufbau einer Infrarot-Übertragungsstrecke

Bachmann, Matthias :
Aufbau einer Infrarot-Übertragungsstrecke.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (2009)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit werden Komponenten die für den Aufbau einer Infrarotübertragungsstrecke notwendig sind bestimmt. Die notwendigen Grundlagen zur Beschreibung einer Infrarotstrecke werden erarbeitet. Die Funktion der einzelnen Komponenten der Übertragungsstrecke wird erläutert. Möglichkeiten, die Übertragungscharakteristik der Kommunikationstrecke zu verbessern, werden konkret genannt.

Ein mathematischer Ausdruck für die Kanaldämpfung zwischen Sender und Empfänger wird hergeleitet. Störgrößen werden identifiziert und mit in die Berechnung der Reichweite aufgenommen. In Abhängigkeit der Abstrahlcharakteristik des Senders wird die Reichweite bei vorgegebener optische Leistung berechnet.

Modulationsarten, die sich für die Freiraumübertragung eignen, werden erklärt. Dazu zählen die Verfahren des On Off Keying (OOK) und die Verfahren der Puls Position Modulation (PPM). Diese Verfahren werden hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit bewertet.

Anforderungen bezüglich Schaltzeiten und notwendiger Leistung der notwendigen Bauteile werden abgeleitet. Konkrete Realisierungsvorschläge für die einzelnen Komponenten wie Modulator, Sender, Empfänger werden aufgezeigt. Zwei mögliche Varianten eines Senders werden aufgebaut, Probleme die sich beim Aufbau ergeben werden beschrieben.

Exemplarisch wird eine Messung an der entwickelten Übertragungsstrecke durchgeführt. Anhand dieser wird aufgezeigt, welche Parameter gemessen werden müssen und wie diese genutzt werden können um nicht messbare Größen zu bestimmen.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 2009
Autor(en): Bachmann, Matthias
Titel: Aufbau einer Infrarot-Übertragungsstrecke
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit werden Komponenten die für den Aufbau einer Infrarotübertragungsstrecke notwendig sind bestimmt. Die notwendigen Grundlagen zur Beschreibung einer Infrarotstrecke werden erarbeitet. Die Funktion der einzelnen Komponenten der Übertragungsstrecke wird erläutert. Möglichkeiten, die Übertragungscharakteristik der Kommunikationstrecke zu verbessern, werden konkret genannt.

Ein mathematischer Ausdruck für die Kanaldämpfung zwischen Sender und Empfänger wird hergeleitet. Störgrößen werden identifiziert und mit in die Berechnung der Reichweite aufgenommen. In Abhängigkeit der Abstrahlcharakteristik des Senders wird die Reichweite bei vorgegebener optische Leistung berechnet.

Modulationsarten, die sich für die Freiraumübertragung eignen, werden erklärt. Dazu zählen die Verfahren des On Off Keying (OOK) und die Verfahren der Puls Position Modulation (PPM). Diese Verfahren werden hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit bewertet.

Anforderungen bezüglich Schaltzeiten und notwendiger Leistung der notwendigen Bauteile werden abgeleitet. Konkrete Realisierungsvorschläge für die einzelnen Komponenten wie Modulator, Sender, Empfänger werden aufgezeigt. Zwei mögliche Varianten eines Senders werden aufgebaut, Probleme die sich beim Aufbau ergeben werden beschrieben.

Exemplarisch wird eine Messung an der entwickelten Übertragungsstrecke durchgeführt. Anhand dieser wird aufgezeigt, welche Parameter gemessen werden müssen und wie diese genutzt werden können um nicht messbare Größen zu bestimmen.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Dämpfungsberechnung, Infrarotübertragung, Modulationsarten, On-Off_Keying (OOK), Puls-Phasen-Modulation (PPM), Richtcharakteristik, Stromtreiber LED
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen > Mess- und Sensortechnik
Hinterlegungsdatum: 05 Sep 2011 13:59
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1698

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 15-10-2008

Ende Datum: 09-03-2009

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik und Informationstechnik (ETiT)

Vertiefungsrichtung: Mikro- und Feinwerktechnik (MFT)

Abschluss: Diplom (MFT)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 1698
Gutachter / Prüfer: Rafflenbeul, Dipl.-Ing. Lutz ; Werthschützky, Prof. Dr.- Roland
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen