TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Mess- und Konstruktionsprinzipien von Drehmomentsensoren

Cramer, Michael (2000):
Mess- und Konstruktionsprinzipien von Drehmomentsensoren.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wurde eine Analyse und Bewertung von Drehmomentsensoren durchgeführt.

Informationsquellen waren Fachliteratur, Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und auf Kongressen, Firmenschriften, Patente und Gespräche mit Experten.

Es erfolgte eine Gliederung der Meßverfahren nach den physikalischen Wirkprinzipien des Primärsensors. Dabei wurde untersucht, ob der Sensor eine Torsion der Welle oder eine Dehnung der Wellenoberfläche auswertet. Anhand der aufgestellten Gliederung fand eine kurze Beschreibung der wichtigsten Sensorprinzipien im Hauptteil statt. Einzelne Konstruktionsvarianten und weniger wichtige Verfahren wurden im Anhang zusammengestellt. Ebenso wurde eine Marktanalyse durchgeführt.

Eine Bewertung der Verfahren erfolgte hinsichtlich ihres Einsatzes als alternatives Meßprinzip zur DMS-Technik. Besonderer Wert wurde auf die Eignung der Verfahren für kleine Meßbereiche gelegt. Gesondert wurde ein Kostenvergleich der Prinzipien durchgeführt.

Abschließend wurden die Ergebnisse diskutiert und ein Zukunftsausblick gegeben.

Das wichtigste Ergebnis der Studie ist, daß neben den heute schon verfügbaren Alternativen die DMS-Technik weiterhin eine wichtige Rolle in der Drehmomentmessung spielen wird. Es werden jedoch zahlreiche Anstrengungen unternommen, um bessere, vor allem kostengünstigere, Alternativprinzipien zu entwickeln.

Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle das auf Oberflächenwellenresonatoren beruhende Verfahren, da es bereits nach wenigen Jahren Forschung zu einem leistungsfähigen Meßsystem geführt hat. Es zeichnet sich durch eine hohe Dehnungsempfindlichkeit aus. Bei weiterer Entwicklung sind auch Kostenvorteile gegenüber DMS-Systemen zu erwarten.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 2000
Creators: Cramer, Michael
Title: Mess- und Konstruktionsprinzipien von Drehmomentsensoren
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wurde eine Analyse und Bewertung von Drehmomentsensoren durchgeführt.

Informationsquellen waren Fachliteratur, Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und auf Kongressen, Firmenschriften, Patente und Gespräche mit Experten.

Es erfolgte eine Gliederung der Meßverfahren nach den physikalischen Wirkprinzipien des Primärsensors. Dabei wurde untersucht, ob der Sensor eine Torsion der Welle oder eine Dehnung der Wellenoberfläche auswertet. Anhand der aufgestellten Gliederung fand eine kurze Beschreibung der wichtigsten Sensorprinzipien im Hauptteil statt. Einzelne Konstruktionsvarianten und weniger wichtige Verfahren wurden im Anhang zusammengestellt. Ebenso wurde eine Marktanalyse durchgeführt.

Eine Bewertung der Verfahren erfolgte hinsichtlich ihres Einsatzes als alternatives Meßprinzip zur DMS-Technik. Besonderer Wert wurde auf die Eignung der Verfahren für kleine Meßbereiche gelegt. Gesondert wurde ein Kostenvergleich der Prinzipien durchgeführt.

Abschließend wurden die Ergebnisse diskutiert und ein Zukunftsausblick gegeben.

Das wichtigste Ergebnis der Studie ist, daß neben den heute schon verfügbaren Alternativen die DMS-Technik weiterhin eine wichtige Rolle in der Drehmomentmessung spielen wird. Es werden jedoch zahlreiche Anstrengungen unternommen, um bessere, vor allem kostengünstigere, Alternativprinzipien zu entwickeln.

Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle das auf Oberflächenwellenresonatoren beruhende Verfahren, da es bereits nach wenigen Jahren Forschung zu einem leistungsfähigen Meßsystem geführt hat. Es zeichnet sich durch eine hohe Dehnungsempfindlichkeit aus. Bei weiterer Entwicklung sind auch Kostenvorteile gegenüber DMS-Systemen zu erwarten.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Drehmomentmessung, Marktanalyse Drehmomentsensor
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design > Measurement and Sensor Technology
Date Deposited: 08 Sep 2011 16:54
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1449

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 26-04-1999

Ende Datum: 31-01-2000

Querverweis: 17/24 EMKD 1454

Studiengang: Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik (WI-ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (WiET)

Identification Number: 17/24 EMKS 1449
Referees: Werthschützky, Prof. Dr.- Roland
Related URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item