TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Spiegelobjektiv mit variabler Brennweite

Dörfel, Michael (1997):
Spiegelobjektiv mit variabler Brennweite.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wird die Möglichkeit des Fokussierens eines Spiegelobjektives in Schwarzschild-Konfiguration mittels Brennweitenänderung untersucht. Dieses Verfahren hat den Vorteil, eine Verschiebung der Fokusebene zu bewirken, ohne daß eine Änderung der Bildgröße auftritt, was diesen Objektivtyp für fokusbasierte 3D-Meßverfahren attraktiv macht. Die Modifikation der Brennweite wird durch den Einsatz eines Spiegels mit variablem Krümmungsradius erreicht. Unterschiedliche Verfahren zum Erzeugen der Krümmungsradiusänderung werden aufgezeigt und auf ihre Verwendbarkeit hin untersucht. Eine Simulation der Abbildungsfehler hat ergeben, daß die verstellbare Oberfläche eine sphärische Form annehmen muß. Diese wird durch die Entwicklung eines Spiegelelements mit einer sphärisch vorgeformten Membran erreicht. Die Einstellung des Krümmungsradius erfolgt über eine externe Druckversorgung. Die Linearverstellung und Justage des sekundären Spiegels wird über ein 3-Achsen-Positioniersystem erreicht.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1997
Creators: Dörfel, Michael
Title: Spiegelobjektiv mit variabler Brennweite
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wird die Möglichkeit des Fokussierens eines Spiegelobjektives in Schwarzschild-Konfiguration mittels Brennweitenänderung untersucht. Dieses Verfahren hat den Vorteil, eine Verschiebung der Fokusebene zu bewirken, ohne daß eine Änderung der Bildgröße auftritt, was diesen Objektivtyp für fokusbasierte 3D-Meßverfahren attraktiv macht. Die Modifikation der Brennweite wird durch den Einsatz eines Spiegels mit variablem Krümmungsradius erreicht. Unterschiedliche Verfahren zum Erzeugen der Krümmungsradiusänderung werden aufgezeigt und auf ihre Verwendbarkeit hin untersucht. Eine Simulation der Abbildungsfehler hat ergeben, daß die verstellbare Oberfläche eine sphärische Form annehmen muß. Diese wird durch die Entwicklung eines Spiegelelements mit einer sphärisch vorgeformten Membran erreicht. Die Einstellung des Krümmungsradius erfolgt über eine externe Druckversorgung. Die Linearverstellung und Justage des sekundären Spiegels wird über ein 3-Achsen-Positioniersystem erreicht.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Bildgrößenfehler, Brennweite variabel, Flexible optische Elemente, Membrantheorie, Spiegelobjektiv
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
Date Deposited: 12 Sep 2011 14:40
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 1381

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 16-06-1997

Ende Datum: 15-09-1997

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (Dipl.)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 1381
Referees: Rönneberg, Dipl.-Ing. Gerrit and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Related URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item