TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Digitale Regelung für den Durchflussmessstand

Zahnjel, Markus (1997):
Digitale Regelung für den Durchflussmessstand.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

Regelung der Größen Temperatur und Durchfluß durch einen 16-Bit Mikrocontroller SAB80C166 von Siemens. Anpassung der Hardwareschnittstellen an den Controller und implementieren von Regelalgorithmen. Entwurf einer Benutzerschnittstelle.

Eine Wasserpumpe wird durch einen digitalen PID Algorithmus zur Durchflußregelung eingesetzt. Der Algorithmus erlaubt eine getrennte Parameterwahl, sowie das Abschalten der einzelnen PID-Kanäle. Ein Motorstellventil wird durch eine digitale 2-Punkt Regelung angesteuert.

Zur Temperaturregelung wird ein in seiner Leistung steuerbarer Tauchsieder eingesetzt, der einen Wasservorratsbehälter erhitzt. Dazu wird ein digitaler PI-Alghorithmus eingesetzt und eine zusätzliche Steuergröße aufgeschaltet. Die Steuergröße wurde durch Abkühlversuche ermittelt. Durch diese Kombination ergibt sich trotz großer Trägheit des Systems eine kurze Anregelzeit und hohe Genauigkeit.

Bei der Anpassung der Hardware werden ein Analog- Multiplexer eingesetzt, sowie Spannungsbegrenzungs-, Tiefpaß- und Impedanzwandler-Schaltungen.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1997
Creators: Zahnjel, Markus
Title: Digitale Regelung für den Durchflussmessstand
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Regelung der Größen Temperatur und Durchfluß durch einen 16-Bit Mikrocontroller SAB80C166 von Siemens. Anpassung der Hardwareschnittstellen an den Controller und implementieren von Regelalgorithmen. Entwurf einer Benutzerschnittstelle.

Eine Wasserpumpe wird durch einen digitalen PID Algorithmus zur Durchflußregelung eingesetzt. Der Algorithmus erlaubt eine getrennte Parameterwahl, sowie das Abschalten der einzelnen PID-Kanäle. Ein Motorstellventil wird durch eine digitale 2-Punkt Regelung angesteuert.

Zur Temperaturregelung wird ein in seiner Leistung steuerbarer Tauchsieder eingesetzt, der einen Wasservorratsbehälter erhitzt. Dazu wird ein digitaler PI-Alghorithmus eingesetzt und eine zusätzliche Steuergröße aufgeschaltet. Die Steuergröße wurde durch Abkühlversuche ermittelt. Durch diese Kombination ergibt sich trotz großer Trägheit des Systems eine kurze Anregelzeit und hohe Genauigkeit.

Bei der Anpassung der Hardware werden ein Analog- Multiplexer eingesetzt, sowie Spannungsbegrenzungs-, Tiefpaß- und Impedanzwandler-Schaltungen.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Durchflussregelung, PID-Regler digital, Regelalgorithmus 2-Punkt, Temperaturregelung
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design > Measurement and Sensor Technology
Date Deposited: 12 Sep 2011 14:39
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1368

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 12-03-1997

Ende Datum: 09-12-1997

Querverweis: 17/24 EMKS 1309

Studiengang: Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik (WI-ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (Dipl.)

Abschluss: Diplom (WiET)

Identification Number: 17/24 EMKS 1368
Referees: Schäfer, Dipl.-Ing. Robert and Werthschützky, Prof. Dr.- Roland
Related URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item