TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Backengreifer mit mehreren Freiheitsgraden

Jungnickel, Uwe (1996):
Backengreifer mit mehreren Freiheitsgraden.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

Ein Backengreifer mit mehreren Freiheitsgraden für mikromechanische Bauelemente wird benötigt, um Bauteile beliebiger Grundform greifen und um die vertikale Bauteilmittelpunktachse drehen zu können. In dieser Studienarbeit wurde ein Konzept zum Aufbau eines solchen Backengreifers entwickelt und der rotatorische Freiheitsgrad realisiert.

Die Lösung basiert auf einer funktionalen Trennung zwischen Greif- und Rotationsbewegung. Die Rotationsbewegung wird mit einer Drehvorrichtung erzeugt. Nach der Analyse mehrerer Führungsprinzipien wurde die "Kreisabschnittsführung" ausgewählt. Die Drehvorrichtung wird mit einem Schrittmotor angetrieben und die Bewegung mit einem Schlingbandgetriebe untersetzt. Der Schrittmotor wird von einem PC aus über die vorhandene Schrittmotor-Controller-Karte angesteuert. Die Ansteuersoftware ist in der Programmiersprache C geschrieben. Sie bietet verschiedene Möglichkeiten zur Eingabe des Drehwinkels. Die Endanschläge sowie die Mittelposition des Schlittens auf der Führung werden mit Miniaturlichtschranken überwacht. An der Drehvorrichtung kann eine Greifvorrichtung befestigt werden, die mit zwei Drehspulantrieben die Greifbewegung erzeugt und diese mit je einem Hebel zu den Greiferbacken überträgt. Der Aufbau und die Ansteuerung der Greifvorrichtung werden in einer gesonderten Arbeit (DA 1334) behandelt.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1996
Creators: Jungnickel, Uwe
Title: Backengreifer mit mehreren Freiheitsgraden
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Ein Backengreifer mit mehreren Freiheitsgraden für mikromechanische Bauelemente wird benötigt, um Bauteile beliebiger Grundform greifen und um die vertikale Bauteilmittelpunktachse drehen zu können. In dieser Studienarbeit wurde ein Konzept zum Aufbau eines solchen Backengreifers entwickelt und der rotatorische Freiheitsgrad realisiert.

Die Lösung basiert auf einer funktionalen Trennung zwischen Greif- und Rotationsbewegung. Die Rotationsbewegung wird mit einer Drehvorrichtung erzeugt. Nach der Analyse mehrerer Führungsprinzipien wurde die "Kreisabschnittsführung" ausgewählt. Die Drehvorrichtung wird mit einem Schrittmotor angetrieben und die Bewegung mit einem Schlingbandgetriebe untersetzt. Der Schrittmotor wird von einem PC aus über die vorhandene Schrittmotor-Controller-Karte angesteuert. Die Ansteuersoftware ist in der Programmiersprache C geschrieben. Sie bietet verschiedene Möglichkeiten zur Eingabe des Drehwinkels. Die Endanschläge sowie die Mittelposition des Schlittens auf der Führung werden mit Miniaturlichtschranken überwacht. An der Drehvorrichtung kann eine Greifvorrichtung befestigt werden, die mit zwei Drehspulantrieben die Greifbewegung erzeugt und diese mit je einem Hebel zu den Greiferbacken überträgt. Der Aufbau und die Ansteuerung der Greifvorrichtung werden in einer gesonderten Arbeit (DA 1334) behandelt.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Führungsprinzipien, Greiferkinematik, Schlingbandgetriebe
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
Date Deposited: 30 Sep 2011 09:13
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1298

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 08-11-1995

Ende Datum: 14-07-1996

Querverweis: 17/24 EMKS 1061, 17/24 EMKD 1334

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKS 1298
Referees: Kunstmann, Dipl.-Ing. Christian and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Related URLs:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item