TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Untersuchung für den Einsatz einer integrierten Zellenüberwachung in Traktionsbatterien

Bulgaropulos, Nikolaos (1994):
Untersuchung für den Einsatz einer integrierten Zellenüberwachung in Traktionsbatterien.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Um den exakten Ladezustand der Traktionsbatterie von Elektrofahrzeugen zu bestimmen und so eine Aussage über die noch erreichbare Distanz beim Fahren und die noch zuzuführende Energiemenge bei Laden treffen zu können, ist die Kenntnis des Ladezustands jeder Zelle notwendig. Die Übermittlung des Ladezustandes übernimmt im Rahmen eines Batteriemanagements die Zellenüberwachung.

In dieser Arbeit wurde die Art und der Umfang der Integration der Elektronik einer Überwachung einzelner Zellen, in Abhängigkeit der verschiedenen Akkumulatorarten kritisch untersucht. Dabei wurden die Vor- und Nachteile dieses Ansatzes aufgezeigt und mit denen anderer Verfahren, z.B. einer zentralen Überwachung, verglichen.

Ein konkretes Ergebnis, nach dem entschieden werden kann, ob eine Integration prinzipiell für jeden Akkumulatortyp möglich ist, wurde nicht dargestellt, da Erfahrungen aus Langzeittests noch nicht vorhanden sind.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1994
Creators: Bulgaropulos, Nikolaos
Title: Untersuchung für den Einsatz einer integrierten Zellenüberwachung in Traktionsbatterien
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Um den exakten Ladezustand der Traktionsbatterie von Elektrofahrzeugen zu bestimmen und so eine Aussage über die noch erreichbare Distanz beim Fahren und die noch zuzuführende Energiemenge bei Laden treffen zu können, ist die Kenntnis des Ladezustands jeder Zelle notwendig. Die Übermittlung des Ladezustandes übernimmt im Rahmen eines Batteriemanagements die Zellenüberwachung.

In dieser Arbeit wurde die Art und der Umfang der Integration der Elektronik einer Überwachung einzelner Zellen, in Abhängigkeit der verschiedenen Akkumulatorarten kritisch untersucht. Dabei wurden die Vor- und Nachteile dieses Ansatzes aufgezeigt und mit denen anderer Verfahren, z.B. einer zentralen Überwachung, verglichen.

Ein konkretes Ergebnis, nach dem entschieden werden kann, ob eine Integration prinzipiell für jeden Akkumulatortyp möglich ist, wurde nicht dargestellt, da Erfahrungen aus Langzeittests noch nicht vorhanden sind.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Batterieüberwachung, Traktionsbatterie
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 05 Oct 2011 11:30
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 1206

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 09-05-1994

Ende Datum: 12-08-1994

Querverweis: 17/24 EMKS 973, 17/24 EMKS 1052, 17/24 EMKS 1066, 17/24 EMKD 1152, 17/24 EMKD 1164, 17/24 EMKD 1195

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 1206
Referees: Franke, Dipl.-Ing. Michael and Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details