TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Aufbau eines Regelkreises zum Betrieb von Oberfächenwellenwandlern

Klüsener, Peter (1994):
Aufbau eines Regelkreises zum Betrieb von Oberfächenwellenwandlern.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Dieser Arbeit liegt die Aufgabe zugrunde, einen Einklemmschutz für elektrische Fensterheber im KFZ-Bereich zu optimieren.

Das Prinzip: An der Kante der beweglichen Scheibe sind zwei Piezoelemente (PE) aufgebracht. Das Sende-PE wandelt elektrische Energie in akusto-mechanische Oberflächenwellen. Diese werden entlang der Scheibenkante übertragen und im Empfänger-PE in elektrische Signale zurückgewandelt. Wenn Hautgewebe die als Übertragungsstrecke dienende Scheibenkante im Falle einer Einklemmung berührt, werden die Oberfächenwellen bedämpt oder ausgelöscht.

Eine zum Betreiben des Sende-PE bereits entwickelte Sendeelektronik wird analysiert, andere Varianten für diese Sendeelektronik werden untersucht und aufgebaut.

Desweiteren wird eine Empfängerelektronik zur Verstärkung des Empfangssignals aufgebaut. Es wird gezeigt, daß das auf diese Weise verstärkte Signal wiederum als Signal für das Sende-PE verwendet werden kann. Dadurch erhält man einen rückgekoppelten Verstärker, d.h. einen Oszillator, der ohne Fremderregung schwingt. Die PE werden in Resonanz betrieben.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1994
Creators: Klüsener, Peter
Title: Aufbau eines Regelkreises zum Betrieb von Oberfächenwellenwandlern
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Dieser Arbeit liegt die Aufgabe zugrunde, einen Einklemmschutz für elektrische Fensterheber im KFZ-Bereich zu optimieren.

Das Prinzip: An der Kante der beweglichen Scheibe sind zwei Piezoelemente (PE) aufgebracht. Das Sende-PE wandelt elektrische Energie in akusto-mechanische Oberflächenwellen. Diese werden entlang der Scheibenkante übertragen und im Empfänger-PE in elektrische Signale zurückgewandelt. Wenn Hautgewebe die als Übertragungsstrecke dienende Scheibenkante im Falle einer Einklemmung berührt, werden die Oberfächenwellen bedämpt oder ausgelöscht.

Eine zum Betreiben des Sende-PE bereits entwickelte Sendeelektronik wird analysiert, andere Varianten für diese Sendeelektronik werden untersucht und aufgebaut.

Desweiteren wird eine Empfängerelektronik zur Verstärkung des Empfangssignals aufgebaut. Es wird gezeigt, daß das auf diese Weise verstärkte Signal wiederum als Signal für das Sende-PE verwendet werden kann. Dadurch erhält man einen rückgekoppelten Verstärker, d.h. einen Oszillator, der ohne Fremderregung schwingt. Die PE werden in Resonanz betrieben.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Einklemmschutz berührungslos, Oberflächenwellen, Rückkopplung, Übertragungstrecke KFZ-Fenster, Ultraschallwandler piezokeramisch
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 10 Oct 2011 14:00
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 1171

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 08-11-1993

Ende Datum: 11-02-1994

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 1171
Referees: Cramer, Prof. Dr.- Bernhard and Kessler, Dipl.-Ing. Michael
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details