TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Ökobilanz für Haushaltskleingeräte

Ehrlich, Volker (1993):
Ökobilanz für Haushaltskleingeräte.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

Die folgende Studienarbeit untersucht, wie die Umwelteinflüsse, die von Haushaltskleingeräten während ihres gesamten Produktlebens ausgehen, erfaßt werden können. Für einen bestimmten Toaster wird exemplarisch eine Ökobiloanz erstellt. Eine Methodik wird entwickelt, mit der Umwelteinflüsse umfassend und anschaulich bilanziert werden können. Ausgehend von den Vorprodukten werden Produktion, Gebrauchsphase und Entsorgung (Produktlebensphasen) auf Umweltbelastungen untersucht. Zu allen Lebensphasen werden Verbesserungsvorschläge unterbreitet, bzw. alternative Szenarien vorgestellt. Anhand der Einflußfaktoren Energieverbrauch, Luftbelastung, Wasserbelastung, Deponievolumen und Kohlendioxidfreisetzung können die komplexen Umweltwirkungen von Produkten sehr übersichtlich bewertet und verglichen werden.

Es zeigt sich, daß der bedeutendste Umwelteinfluß der Stromverbrauch während des Betriebs des Toasters ist. Während seines Produktleben verbraucht er ca. 250kWh. Es werden Lösungen vorgestellt, mit denen der Stromverbrauch gesenkt werden kann. Auch bei der Entsorgung finden sich hohe Optimierungspotentiale. Während der Toaster bisher über den Hausmüll (kein Recycling) entsorgt wird, sind die Hersteller von elektrischen Geräten nach Einführung der Elektronikschrottverordnung zur Wiederverwertung der Werkstoffe verpflichtet.

Die Arbeit zeigt die Recyclingpotentiale des Gerätes auf. Die Vorprodukte des Toasters werden ausführlich bilanziert, dadurch entsteht eine Datensammlung (Werkstoffdaten ökologisch), über die Umwelteinflüsse der wichtigsten Werkstoffe für Hauhaltskleingeräte. Das Datenmaterial zu allen Lebensphasen des Produktes kann Konstrukteuren, Gesetzgebern und Verbrauchern als Entscheidungshilfe dienen.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1993
Creators: Ehrlich, Volker
Title: Ökobilanz für Haushaltskleingeräte
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Die folgende Studienarbeit untersucht, wie die Umwelteinflüsse, die von Haushaltskleingeräten während ihres gesamten Produktlebens ausgehen, erfaßt werden können. Für einen bestimmten Toaster wird exemplarisch eine Ökobiloanz erstellt. Eine Methodik wird entwickelt, mit der Umwelteinflüsse umfassend und anschaulich bilanziert werden können. Ausgehend von den Vorprodukten werden Produktion, Gebrauchsphase und Entsorgung (Produktlebensphasen) auf Umweltbelastungen untersucht. Zu allen Lebensphasen werden Verbesserungsvorschläge unterbreitet, bzw. alternative Szenarien vorgestellt. Anhand der Einflußfaktoren Energieverbrauch, Luftbelastung, Wasserbelastung, Deponievolumen und Kohlendioxidfreisetzung können die komplexen Umweltwirkungen von Produkten sehr übersichtlich bewertet und verglichen werden.

Es zeigt sich, daß der bedeutendste Umwelteinfluß der Stromverbrauch während des Betriebs des Toasters ist. Während seines Produktleben verbraucht er ca. 250kWh. Es werden Lösungen vorgestellt, mit denen der Stromverbrauch gesenkt werden kann. Auch bei der Entsorgung finden sich hohe Optimierungspotentiale. Während der Toaster bisher über den Hausmüll (kein Recycling) entsorgt wird, sind die Hersteller von elektrischen Geräten nach Einführung der Elektronikschrottverordnung zur Wiederverwertung der Werkstoffe verpflichtet.

Die Arbeit zeigt die Recyclingpotentiale des Gerätes auf. Die Vorprodukte des Toasters werden ausführlich bilanziert, dadurch entsteht eine Datensammlung (Werkstoffdaten ökologisch), über die Umwelteinflüsse der wichtigsten Werkstoffe für Hauhaltskleingeräte. Das Datenmaterial zu allen Lebensphasen des Produktes kann Konstrukteuren, Gesetzgebern und Verbrauchern als Entscheidungshilfe dienen.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Ökobilanzmethodik, Produktlebensphasen, Werkstoffdaten ökologisch
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
Date Deposited: 11 Oct 2011 13:26
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1139

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 14-12-1992

Ende Datum: 27-07-1993

Querverweis: 17/24 EMKD 1108

Studiengang: Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik (WI-ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (WiET)

Identification Number: 17/24 EMKS 1139
Referees: Schmitz, Dipl.-Ing. Ulrich and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Related URLs:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item