TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Konfigurierbare Betriebssoftware für ein Messdatenerfassungssystem

Werkhäuser, Holger (1994):
Konfigurierbare Betriebssoftware für ein Messdatenerfassungssystem.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

In dieser Studienarbeit wurde ein Softwaremechanismus entwickelt, mit dem die Betriebssoftware für ein mobiles Meßdatenerfassungssystem (MME) von einem PC aus konfiguriert werden kann. Die Betriebssoftware besteht aus Prozeßmodulen, die zur Lösung spezieller Meßaufgaben miteinander verknüpft werden. Ein Prozeßmodul setzt sich aus einem Programmgerüst ("Prozeßvorlage") und aus Prozeßparametern zusammen. Die Prozeßvorlagen sind in einer Bibliothek fest im MME gespeichert. Durch die Festlegung der Prozeßparameter kann die Betriebssoftware konfiguriert werden, ohne die Programmcodes der Prozeßvorlagen zu verändern. Dabei werden durch die Prozeßparameter

- die benötigten Prozeßmodule ausgewählt,

- modulspezifische Eigenschaften festgelegt,

- Verknüpfungen und zeitliche Beziehungen zwischen den Modulen hergestellt.

Der Konfigurierungsmechanismus besteht aus einem Programm für PC, mit dem die Parameterdefinitionen eingegeben werden können, einem Installationsmechanismus für die derart konfigurierte Betriebssoftware und einem Übertragungsmechanismus, mit dem die Parameter vom PC in das MME übertragen und dort gespeichert werden.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1994
Creators: Werkhäuser, Holger
Title: Konfigurierbare Betriebssoftware für ein Messdatenerfassungssystem
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

In dieser Studienarbeit wurde ein Softwaremechanismus entwickelt, mit dem die Betriebssoftware für ein mobiles Meßdatenerfassungssystem (MME) von einem PC aus konfiguriert werden kann. Die Betriebssoftware besteht aus Prozeßmodulen, die zur Lösung spezieller Meßaufgaben miteinander verknüpft werden. Ein Prozeßmodul setzt sich aus einem Programmgerüst ("Prozeßvorlage") und aus Prozeßparametern zusammen. Die Prozeßvorlagen sind in einer Bibliothek fest im MME gespeichert. Durch die Festlegung der Prozeßparameter kann die Betriebssoftware konfiguriert werden, ohne die Programmcodes der Prozeßvorlagen zu verändern. Dabei werden durch die Prozeßparameter

- die benötigten Prozeßmodule ausgewählt,

- modulspezifische Eigenschaften festgelegt,

- Verknüpfungen und zeitliche Beziehungen zwischen den Modulen hergestellt.

Der Konfigurierungsmechanismus besteht aus einem Programm für PC, mit dem die Parameterdefinitionen eingegeben werden können, einem Installationsmechanismus für die derart konfigurierte Betriebssoftware und einem Übertragungsmechanismus, mit dem die Parameter vom PC in das MME übertragen und dort gespeichert werden.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, MessdatenerfassungsSystem, Multitasking Betriebssystem, Prozesse konfigurierbar, Softwareinstallation automatisch
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 13 Oct 2011 16:53
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1124

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 19-04-1993

Ende Datum: 28-06-1994

Querverweis: 17/24 EMKD 1040, 17/24 EMKD 1102

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKS 1124
Referees: Franke, Dipl.-Ing. Michael and Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Related URLs:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details