TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Konstruktionsregeln für die Wiederverwertung elektromechanischer Produkte

Horn, Holger (1993):
Konstruktionsregeln für die Wiederverwertung elektromechanischer Produkte.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Im Rahmen der vorliegenden Diplomarbeit wurde durch eine Literaturrecherche der aktuelle Stand der Literatur und der Forschung im Bereich des recyclinggerechten Konstruierens ermittelt.

Anhand einer Produktanalyse eines Toasters und eines Projektors wurden Probleme des Recyclings erarbeitet. Dadurch wurde folgendes deutlich: Aussagen darüber, ob ein Produkt recyclinggerecht konstruiert ist, lassen sich nur unter Kenntnis der späteren Recyclingform machen. Die Konsequenz hieraus ist, daß der Konstrukteur vor der Anwendung von Regeln des recyclinggerechten Konstruierens eine Entscheidung bezüglich der späteren Recyclingform zu treffen hat. Da diese Entscheidung jedoch von vielen Faktoren abhängt, wurde in dieser Arbeit ein Bewertungsverfahren entwickelt, das den Konstrukteur oder das Management bei dieser Entscheidung für eine Recyclingstrategie unterstützen kann. Einflußfaktoren für diese Entscheidung ergaben sich aufgrund der Produktanalyse. Aus den Ergebnissen der Produktanalyse und den Problemen bei der Verwertung des Toasters und Projektors wurden zudem Konstruktionsregeln für das verwertungsgerechte Konstruieren abgeleitet.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1993
Creators: Horn, Holger
Title: Konstruktionsregeln für die Wiederverwertung elektromechanischer Produkte
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Im Rahmen der vorliegenden Diplomarbeit wurde durch eine Literaturrecherche der aktuelle Stand der Literatur und der Forschung im Bereich des recyclinggerechten Konstruierens ermittelt.

Anhand einer Produktanalyse eines Toasters und eines Projektors wurden Probleme des Recyclings erarbeitet. Dadurch wurde folgendes deutlich: Aussagen darüber, ob ein Produkt recyclinggerecht konstruiert ist, lassen sich nur unter Kenntnis der späteren Recyclingform machen. Die Konsequenz hieraus ist, daß der Konstrukteur vor der Anwendung von Regeln des recyclinggerechten Konstruierens eine Entscheidung bezüglich der späteren Recyclingform zu treffen hat. Da diese Entscheidung jedoch von vielen Faktoren abhängt, wurde in dieser Arbeit ein Bewertungsverfahren entwickelt, das den Konstrukteur oder das Management bei dieser Entscheidung für eine Recyclingstrategie unterstützen kann. Einflußfaktoren für diese Entscheidung ergaben sich aufgrund der Produktanalyse. Aus den Ergebnissen der Produktanalyse und den Problemen bei der Verwertung des Toasters und Projektors wurden zudem Konstruktionsregeln für das verwertungsgerechte Konstruieren abgeleitet.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Bewertungsverfahren, Konstruktionsregeln, Produktanalyse, Wiederverwerten
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 13 Oct 2011 16:50
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 1108

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 04-01-1993

Ende Datum: 05-04-1993

Querverweis: 17/24 EMKS 961, 17/24 EMKS 1103, 17/24 EMKS 1139

Studiengang: Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik (WI-ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (WiET)

Identification Number: 17/24 EMKD 1108
Referees: Schmitz, Dipl.-Ing. Ulrich and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details