TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Fuzzy Expertensystem für die Analyse von Greifeigenschaften

Müller, Dirk Hilmar (1993):
Fuzzy Expertensystem für die Analyse von Greifeigenschaften.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

In dieser Studienarbeit wurde ein Expertensystem-Prototyp für das Fachgebiet Greifen feinwerkstechnischer Bauelemente erarbeitet.

Kennzeichnend für diesen Prototypen ist, daß er die ihm eingegebenen Daten von Bauelementen mit Hilfe der Fuzzy-Logik zu Schlußfolgerungen verknüpft. Auf diese Weise wird eine Beurteilung der Greifbarkeit eines Bauelements durch ausgewählte Greifer (Parallelbackengreifer, Dreipunktgreifer, Vakuumgreifer) erzeugt. Anhand der Entwicklung des Prototyps konnte deutlich gemacht werden, daß die Fuzzy-Logik für die Umsetzung von menschlichem Wissen in ein Expertensystem besonders geeignet ist. Es zeigte sich jedoch, daß die Formulierung menschlichen Wissens mit Hilfe der in der Fuzzy-Logik bisher üblichen Wenn-Dann-Regeln von dem Experten selbst nur sehr schwer durchführbar ist. Aus diesem Grunde wurde zunächst ein mentales Modell von der Beurteilung eines Sachverhaltes durch einen Experten erstellt.

Darauf aufbauend wurde eine Methode zur Umsetzung von menschlichem Wissen in ein Expertensystem entwickelt und implementiert. Diese Methode verzichtet auf die Formulierung von Wenn-Dann-Regeln und beschränkt sich auf die Definition von linguistischen Variablen und Zugehörigkeitsfunktionen. Die Variablen werden in einer Art Baumstruktur zu einem Endergebnis verknüpft, das dann zur entsprechenden Schlußfolgerung führt. Mit Hilfe eines Programms, das so aufgebaut ist, daß sich damit beliebige Wissensbasen erstellen lassen, wurde die Methode mit 22 verschiedenartigen Bauteilen getestet.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1993
Creators: Müller, Dirk Hilmar
Title: Fuzzy Expertensystem für die Analyse von Greifeigenschaften
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

In dieser Studienarbeit wurde ein Expertensystem-Prototyp für das Fachgebiet Greifen feinwerkstechnischer Bauelemente erarbeitet.

Kennzeichnend für diesen Prototypen ist, daß er die ihm eingegebenen Daten von Bauelementen mit Hilfe der Fuzzy-Logik zu Schlußfolgerungen verknüpft. Auf diese Weise wird eine Beurteilung der Greifbarkeit eines Bauelements durch ausgewählte Greifer (Parallelbackengreifer, Dreipunktgreifer, Vakuumgreifer) erzeugt. Anhand der Entwicklung des Prototyps konnte deutlich gemacht werden, daß die Fuzzy-Logik für die Umsetzung von menschlichem Wissen in ein Expertensystem besonders geeignet ist. Es zeigte sich jedoch, daß die Formulierung menschlichen Wissens mit Hilfe der in der Fuzzy-Logik bisher üblichen Wenn-Dann-Regeln von dem Experten selbst nur sehr schwer durchführbar ist. Aus diesem Grunde wurde zunächst ein mentales Modell von der Beurteilung eines Sachverhaltes durch einen Experten erstellt.

Darauf aufbauend wurde eine Methode zur Umsetzung von menschlichem Wissen in ein Expertensystem entwickelt und implementiert. Diese Methode verzichtet auf die Formulierung von Wenn-Dann-Regeln und beschränkt sich auf die Definition von linguistischen Variablen und Zugehörigkeitsfunktionen. Die Variablen werden in einer Art Baumstruktur zu einem Endergebnis verknüpft, das dann zur entsprechenden Schlußfolgerung führt. Mit Hilfe eines Programms, das so aufgebaut ist, daß sich damit beliebige Wissensbasen erstellen lassen, wurde die Methode mit 22 verschiedenartigen Bauteilen getestet.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Expertensystem, Fuzzylogik, Wenn-Dann-Regeln
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 17 Oct 2011 13:12
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1055

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 04-05-1992

Ende Datum: 23-06-1993

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKS 1055
Referees: Schmitz, Dipl.-Ing. Ulrich and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details