TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Weiterentwicklung Koppelnavigationssensors auf Basis eines Nachlaufrades

Baier, Robert (1993):
Weiterentwicklung Koppelnavigationssensors auf Basis eines Nachlaufrades.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

Die vorliegenden Studienarbeit ist die Weiterentwicklung eines Koppelnavigationssystems für ein fahrerloses Transportfahrzeug. Dabei handelt es sich um ein passives Nachlaufrad, das in einer vorangegangenen Studienarbeit EMKS998 entwickelt wurde.

Eine Überarbeitung des Systems brachte u.a. eine Verringerung des Energieverbrauchs sowie durch Verwendung neuer Drehgeber ein höheres Auflösungsvermögen. Zur Entlastung des Fahrzeugrechners wurde ein Programm für eine Mikrocontrollerkarte entwickelt das aus den von zwei Drehwinkelgebern aufgenommenen Daten eine Absolutposition errechnet und diese dem Fahrzeug ständig zur Verfügung stellt.

Hierzu wurde eine Interfacekarte mit Zählern konstruiert. Auch die Veränderung des Meßzyklus, der Drehgeberauflösung sowie weiterer Betriebsparameter ist damit zu Testzwecken möglich.

Die Informations- und Energieübertragung wurde mittels einer Infrarotstrecke und eines Drehtransformators realisiert. Desweiteren sind mehrere Testfahrten dokumentiert.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1993
Creators: Baier, Robert
Title: Weiterentwicklung Koppelnavigationssensors auf Basis eines Nachlaufrades
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Die vorliegenden Studienarbeit ist die Weiterentwicklung eines Koppelnavigationssystems für ein fahrerloses Transportfahrzeug. Dabei handelt es sich um ein passives Nachlaufrad, das in einer vorangegangenen Studienarbeit EMKS998 entwickelt wurde.

Eine Überarbeitung des Systems brachte u.a. eine Verringerung des Energieverbrauchs sowie durch Verwendung neuer Drehgeber ein höheres Auflösungsvermögen. Zur Entlastung des Fahrzeugrechners wurde ein Programm für eine Mikrocontrollerkarte entwickelt das aus den von zwei Drehwinkelgebern aufgenommenen Daten eine Absolutposition errechnet und diese dem Fahrzeug ständig zur Verfügung stellt.

Hierzu wurde eine Interfacekarte mit Zählern konstruiert. Auch die Veränderung des Meßzyklus, der Drehgeberauflösung sowie weiterer Betriebsparameter ist damit zu Testzwecken möglich.

Die Informations- und Energieübertragung wurde mittels einer Infrarotstrecke und eines Drehtransformators realisiert. Desweiteren sind mehrere Testfahrten dokumentiert.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Drehtransformator, Drehwinkelmessung, Infrarotübertragung, Positionsberechnung, Winkelmessung mit Strichscheibe
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 17 Oct 2011 13:09
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1048

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 22-04-1992

Ende Datum: 13-07-1993

Querverweis: 17/24 EMKS 998

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKS 1048
Referees: Schmidt, Dipl.-Ing. Martin and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details