TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Reizgeber für mechanokutane Sprachvermittlung

Conrad, Klaus (1990):
Reizgeber für mechanokutane Sprachvermittlung.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Die im Rahmen dieser Diplomarbeit entwickelte Schaltung ist Bestandteil eines Gerätes zur mechanokutanen Sprachvermittlung. Sie dient der Verarbeitung der Signalprozessordaten und der Erzeugung der Reize für die vibrotaktilen Reizgeber. Der Signalprozessor führt an dem A/D-gewandelten Sprachsignal eine Analyse zur Redundanzreduktion durch und liefert 8-bit-breite Datenworte als Ausgangssignal. Die Daten werden byteweise eingelesen, decodiert und zwischengespeichert, um sie dann für Reizgeber parallel auszugeben. Die Schaltung zeichnet sich durch ein geringes Bauvolumen und einen minimalen Leistungsbedarf aus. Dies wurde durch den konsequenten Einsatz von SMD-CMOS-Bauteilen erreicht. Die Schaltung ist auf drei Platinen aufgebaut, die über eine flexible Leiterplatte verbunden sind. Dadurch kann die Schaltung in aufgeklapptem Zustand problemlos getestet werden. Zusammengeklappt ist sie so klein, daß sie bequem in ein Gehäuse von der Größe eines Walkmans paßt. Die Oszillatoren für die Reizfrequenzen sind in Dickschichthybridtechnik aufgebaut, um in einem weiten Temperaturbereich ohne unzulässig großer Frequenzdrift arbeiten zu können. Die wichtigsten Eckdaten sind:

* Anzahl der Reizgeber: 6 max.

* Leistungsverbrauch ohne Oszillatoren: 90mW typisch

* Arbeitstemperaturbereich: 0...70°C

* Frequenzfehler im Temperaturbereich: 3% max.

* Platinengröße: 80x100mm

* Bauhöhe: 13mm, in zusammengeklapptem Zustand

* Gesamtgewicht: 62g, ohne Batterien

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1990
Creators: Conrad, Klaus
Title: Reizgeber für mechanokutane Sprachvermittlung
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Die im Rahmen dieser Diplomarbeit entwickelte Schaltung ist Bestandteil eines Gerätes zur mechanokutanen Sprachvermittlung. Sie dient der Verarbeitung der Signalprozessordaten und der Erzeugung der Reize für die vibrotaktilen Reizgeber. Der Signalprozessor führt an dem A/D-gewandelten Sprachsignal eine Analyse zur Redundanzreduktion durch und liefert 8-bit-breite Datenworte als Ausgangssignal. Die Daten werden byteweise eingelesen, decodiert und zwischengespeichert, um sie dann für Reizgeber parallel auszugeben. Die Schaltung zeichnet sich durch ein geringes Bauvolumen und einen minimalen Leistungsbedarf aus. Dies wurde durch den konsequenten Einsatz von SMD-CMOS-Bauteilen erreicht. Die Schaltung ist auf drei Platinen aufgebaut, die über eine flexible Leiterplatte verbunden sind. Dadurch kann die Schaltung in aufgeklapptem Zustand problemlos getestet werden. Zusammengeklappt ist sie so klein, daß sie bequem in ein Gehäuse von der Größe eines Walkmans paßt. Die Oszillatoren für die Reizfrequenzen sind in Dickschichthybridtechnik aufgebaut, um in einem weiten Temperaturbereich ohne unzulässig großer Frequenzdrift arbeiten zu können. Die wichtigsten Eckdaten sind:

* Anzahl der Reizgeber: 6 max.

* Leistungsverbrauch ohne Oszillatoren: 90mW typisch

* Arbeitstemperaturbereich: 0...70°C

* Frequenzfehler im Temperaturbereich: 3% max.

* Platinengröße: 80x100mm

* Bauhöhe: 13mm, in zusammengeklapptem Zustand

* Gesamtgewicht: 62g, ohne Batterien

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, CMOS-Technologie, Hybridtechnologie, SMD-Schaltungsentwicklung, Surface Mounted Device (SMD)
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
Date Deposited: 24 Oct 2011 07:14
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 928

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 22-01-1990

Ende Datum: 26-04-1990

Querverweis: 17/24 EMKS 797

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 928
Referees: Ehmes, Dipl.-Ing. Ulrich and Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Related URLs:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item