TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

CCD-Flächensensor

Ehmes, Ulrich (1989):
CCD-Flächensensor.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Augenkrankheiten können durch eine Messung des Augeninnendruckes früher erkannt werden. Eine mögliche Meßmethode ist die Applanationstonometrie. Hier wird das Auge an einer ebenen Fläche abgeplattet und dabei die aufgebrachte Kraft sowie die applanierte Fläche des Auges gemessen.

In der vorliegenden Arbeit wurde ein Sensor zur Flächenmessung entwickelt, und aufgebaut. Eine optische Abtastung der Applanationsfläche mit einem CCD-Sensor war als Meßprinzip vorgeschrieben. Im vorliegenden Flächensensor wird das Auge über eine Folie aus Silikon-Kautschuck an einer ebenen Fläche aus Plexiglas applaniert. Bei nicht applaniertem Auge bildet diese Ebene durch Totalreflexion das Licht einer gepulsten LED auf einen CCD-Flächensensor ab. Im Falle der Applanation drückt das Auge die Folie gegen das Plexiglas und hebt die Totalreflexion auf. Die applanierte Fläche des Auges erscheint dunkel auf dem CCD-Sensor. Die dunklen CCD-Pixel werden gezählt und sind ein Maß für die Größe der Applanationsfläche. Die Anzahl der Pixel wird nach jeder Messung einem Rechner als 14-bit-Zahl zur Weiterverarbeitung zur Verfügung gestellt. Der Flächensensor und die Elektronik wurden aufgebaut und sind funktionsfähig. Messungen am Auge wurden noch nicht durchgeführt.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1989
Creators: Ehmes, Ulrich
Title: CCD-Flächensensor
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Augenkrankheiten können durch eine Messung des Augeninnendruckes früher erkannt werden. Eine mögliche Meßmethode ist die Applanationstonometrie. Hier wird das Auge an einer ebenen Fläche abgeplattet und dabei die aufgebrachte Kraft sowie die applanierte Fläche des Auges gemessen.

In der vorliegenden Arbeit wurde ein Sensor zur Flächenmessung entwickelt, und aufgebaut. Eine optische Abtastung der Applanationsfläche mit einem CCD-Sensor war als Meßprinzip vorgeschrieben. Im vorliegenden Flächensensor wird das Auge über eine Folie aus Silikon-Kautschuck an einer ebenen Fläche aus Plexiglas applaniert. Bei nicht applaniertem Auge bildet diese Ebene durch Totalreflexion das Licht einer gepulsten LED auf einen CCD-Flächensensor ab. Im Falle der Applanation drückt das Auge die Folie gegen das Plexiglas und hebt die Totalreflexion auf. Die applanierte Fläche des Auges erscheint dunkel auf dem CCD-Sensor. Die dunklen CCD-Pixel werden gezählt und sind ein Maß für die Größe der Applanationsfläche. Die Anzahl der Pixel wird nach jeder Messung einem Rechner als 14-bit-Zahl zur Weiterverarbeitung zur Verfügung gestellt. Der Flächensensor und die Elektronik wurden aufgebaut und sind funktionsfähig. Messungen am Auge wurden noch nicht durchgeführt.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Charged Coppled Device (CCD), Flächenmessung optisch, Silikonkautschuk Anwendung, Totalreflexion Aufhebung
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 24 Oct 2011 13:12
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 883

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 08-05-1989

Ende Datum: 14-08-1989

Querverweis: 17/24 EMKS 738, 17/24 EMKD 834, 17/24 EMKD 882, 17/24 EMKD 841, 17/24 EMKS 868

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 883
Referees: Woll, Dipl.-Wirt Teddy and Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details