TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Fensterfunktion

Beck, Martin (EMK) :
Fensterfunktion.
Technische Universität Darmstadt
[Diplom- oder Magisterarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Bei der mechanokutanen Sprachvermittlung wird die redundanzreduzierte Sprache in Form von Vibrationen über elektromagnetische Schwinger auf die Haut übertragen. Beim periodischen Wechseln der Frequenz- und Amplitudendwerte kommt es durch das Eigenverhalten des elektromagnetischen Schwingers jeweils zu einem Einschwingvorgang. Dabei erzeugt der Schwinger teilweise zu große Amplitudenwerte, welche die Sprachinformation verzerren. Zunächst wurde die bestehende Lösung "Dämpfung mit einer extended-cos²-Fensterfunktion" untersucht. Durch die Dämpfung mit dieser Fensterfunktion treten neben der zu übertragenden Information noch die Fourierzerlegung der Fensterfunktion als Seitenbänder auf. Dadurch werden drei Frequenzen gleichzeitig wahrgenommen und eine Informationserkennung ist beeinträchtigt. Deshalb wurde im Rahmen dieser Diplomarbeit eine Schaltung entwickelt und realisiert, welche das Einschwingverhalten des Schwingers und der Haut korrigiert. Die Schaltung bildet das inverse Übertragungsverhalten des Schwingers und der Haut nach. Sie wird vor den Schwinger in Reihe geschaltet. Sie verzerrt das zu übertragende Signal so vor, daß die Verzerrungen durch den Schwinger auf der Haut gerade ausgeglichen werden. Dadurch entsteht ein ideales verzerrungsfreies Übertragungsverhalten. Diese Schaltung kann auf verschiedene Schwinger angepaßt werden.

Typ des Eintrags: Diplom- oder Magisterarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Beck, Martin (EMK)
Titel: Fensterfunktion
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Bei der mechanokutanen Sprachvermittlung wird die redundanzreduzierte Sprache in Form von Vibrationen über elektromagnetische Schwinger auf die Haut übertragen. Beim periodischen Wechseln der Frequenz- und Amplitudendwerte kommt es durch das Eigenverhalten des elektromagnetischen Schwingers jeweils zu einem Einschwingvorgang. Dabei erzeugt der Schwinger teilweise zu große Amplitudenwerte, welche die Sprachinformation verzerren. Zunächst wurde die bestehende Lösung "Dämpfung mit einer extended-cos²-Fensterfunktion" untersucht. Durch die Dämpfung mit dieser Fensterfunktion treten neben der zu übertragenden Information noch die Fourierzerlegung der Fensterfunktion als Seitenbänder auf. Dadurch werden drei Frequenzen gleichzeitig wahrgenommen und eine Informationserkennung ist beeinträchtigt. Deshalb wurde im Rahmen dieser Diplomarbeit eine Schaltung entwickelt und realisiert, welche das Einschwingverhalten des Schwingers und der Haut korrigiert. Die Schaltung bildet das inverse Übertragungsverhalten des Schwingers und der Haut nach. Sie wird vor den Schwinger in Reihe geschaltet. Sie verzerrt das zu übertragende Signal so vor, daß die Verzerrungen durch den Schwinger auf der Haut gerade ausgeglichen werden. Dadurch entsteht ein ideales verzerrungsfreies Übertragungsverhalten. Diese Schaltung kann auf verschiedene Schwinger angepaßt werden.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Extended-COS2-Fensterfunktion, Fensterfunktion, Fourierzerlegung, Sprachvermittlung mechanokutan, Übertragungsfunktion, Umschaltverzerrung
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 26 Okt 2011 07:55
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 763

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 01-06-1987

Ende Datum: 07-09-1987

Querverweis: 17/24 EMKD 645, 17/24 EMKD 542, 17/24 EMKS 694, Projektseminar PEM3 "Fensterfunktion für Signale" W86, Projektseminar PEM4 "Phasensprung Untersuchung" S86

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKD 763
Gutachter / Prüfer: Blume, Dipl.-Ing. Jochen ; Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen