TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Wertanalyse und konstruktive Verbesserung eines Meßsystems zur Erfassung von Atemmuster und Atemkurven

Herrmann, Rolf (1988):
Wertanalyse und konstruktive Verbesserung eines Meßsystems zur Erfassung von Atemmuster und Atemkurven.
Technische Universität Darmstadt,
[Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

Die vorliegende Arbeit dokumentiert ein Gerät zur Erfassung von Atmungsdaten. Es besteht aus zwei flexiblen Textilgürteln. Für Messungen wird der zu untersuchenden Person je ein Gürtel um Brust und Bauch gelegt. In jeden Gürtel ist ein Meßwertaufnehmer integriert. Die Meßwertaufnehmer bestehen aus einem Acrylglasring, auf die je eine Halbbrückenschaltung von zwei Dehnungsmeßstreifen (DMS) appliziert ist. Für jeden Meßwertaufnehmer steht ein DMS-Verstärker zur Verfügung. Beide DMS-Verstärker sind in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht. Am Institut für Arbeitswissenschaft vorhandene Geräte werten die Ausgangssignale der beiden DMS-Verstärker aus und ermitteln Kenngrößen für Atemmuster und Atemfrequenz. Die Verstärkung des Meßsignals kann am DMS-Verstärker über DIL-Schalter gewählt werden. Bei der Realisation wurde auf Nachbausicherheit Wert gelegt.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1988
Creators: Herrmann, Rolf
Title: Wertanalyse und konstruktive Verbesserung eines Meßsystems zur Erfassung von Atemmuster und Atemkurven
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Die vorliegende Arbeit dokumentiert ein Gerät zur Erfassung von Atmungsdaten. Es besteht aus zwei flexiblen Textilgürteln. Für Messungen wird der zu untersuchenden Person je ein Gürtel um Brust und Bauch gelegt. In jeden Gürtel ist ein Meßwertaufnehmer integriert. Die Meßwertaufnehmer bestehen aus einem Acrylglasring, auf die je eine Halbbrückenschaltung von zwei Dehnungsmeßstreifen (DMS) appliziert ist. Für jeden Meßwertaufnehmer steht ein DMS-Verstärker zur Verfügung. Beide DMS-Verstärker sind in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht. Am Institut für Arbeitswissenschaft vorhandene Geräte werten die Ausgangssignale der beiden DMS-Verstärker aus und ermitteln Kenngrößen für Atemmuster und Atemfrequenz. Die Verstärkung des Meßsignals kann am DMS-Verstärker über DIL-Schalter gewählt werden. Bei der Realisation wurde auf Nachbausicherheit Wert gelegt.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Atemkenngrößen, Atemmeßgerät, Dehnungsmessstreifen DMS, H-Brücken-Schaltverstärker
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 26 Oct 2011 07:52
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 753

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 16-03-1987

Ende Datum: 31-10-1988

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKS 753
Referees: Merz, Dipl.-Ing. Diethard and Buschmann, Prof. Dr.- Heinrich and Balser, Dipl.-Ing. Dietrich
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details