TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Aufnehmerkopf zur berührungslosen Geschwindigkeitsmessung durch Signallückendetektion

Hund, Reinhard :
Aufnehmerkopf zur berührungslosen Geschwindigkeitsmessung durch Signallückendetektion.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Die Studienarbeit befaßt sich mit Systemen zur berührungslosen Geschwindigkeitsmessung. Gemessen wird die Geschwindigkeit stochastischer Oberflächen. Dies geschieht durch die Analyse eines Rauschsignals, das eine stochastische Oberfläche an einer Photodiode erzeugt (Rauschlückendetektion). Aufgrund einer eingehenden Literaturrecherche werden die Möglichkeiten einer Strahlablenkung erfaßt, die zur Erzeugung des benötigten Rauschsignals erforderlich ist. Anhand eines Versuchsaufbaus werden ausgewählte Prinzipien verglichen. Aus Literatur und eigenen Untersuchungen am Versuchsaufbau werden Vorschläge und Kriterien für den Konstrukteur derartiger Anlagen gegeben. Der Versuchsaufbau ist in drei Teilen modular aufgebaut. Die drei hierfür ausgewählten Prinzipien sind ein Polygonspiegel, ein Kippspiegel und eine Photodiodenzeile. Mit Hilfe dieses Versuchsaufbaus konnte erstmals gezeigt werden, daß eine berührungslose Geschwindigkeitsmessung durch Rauschlückendetektion prinzipiell möglich ist.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Hund, Reinhard
Titel: Aufnehmerkopf zur berührungslosen Geschwindigkeitsmessung durch Signallückendetektion
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Die Studienarbeit befaßt sich mit Systemen zur berührungslosen Geschwindigkeitsmessung. Gemessen wird die Geschwindigkeit stochastischer Oberflächen. Dies geschieht durch die Analyse eines Rauschsignals, das eine stochastische Oberfläche an einer Photodiode erzeugt (Rauschlückendetektion). Aufgrund einer eingehenden Literaturrecherche werden die Möglichkeiten einer Strahlablenkung erfaßt, die zur Erzeugung des benötigten Rauschsignals erforderlich ist. Anhand eines Versuchsaufbaus werden ausgewählte Prinzipien verglichen. Aus Literatur und eigenen Untersuchungen am Versuchsaufbau werden Vorschläge und Kriterien für den Konstrukteur derartiger Anlagen gegeben. Der Versuchsaufbau ist in drei Teilen modular aufgebaut. Die drei hierfür ausgewählten Prinzipien sind ein Polygonspiegel, ein Kippspiegel und eine Photodiodenzeile. Mit Hilfe dieses Versuchsaufbaus konnte erstmals gezeigt werden, daß eine berührungslose Geschwindigkeitsmessung durch Rauschlückendetektion prinzipiell möglich ist.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Abtastung optisch, Berührungsloses Messen, Geschwindigkeitsmessung, Photodiode, Rauschlückendetektion
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 27 Okt 2011 09:31
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 713

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 08-09-1986

Ende Datum: 10-06-1987

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 713
Gutachter / Prüfer: Yi, Dipl.-Ing. You-Shin ; Buschmann, Prof. Dr.- Heinrich
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen