TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Automatisierung des Retroreflexionsmessstandes

Beinhorn, Robert :
Automatisierung des Retroreflexionsmessstandes.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Das in der vorliegenden Arbeit entwickelte System gestattet es, den am Fachgebiet Lichttechnik vorhandenen Retroreflexionsmeßstand über standardisierte Schnittstellen fernzusteuern. Der Meßstand besteht aus einem Goniometer (im Raum drehbarer Probenhalter), auf dem eine retroreflektierende Probe durch eine Beleuchtungseinrichtung homogen beleuchtet wird. Die von der Probe reflektierte Strahlung wird von einem Lichtmeßgerät in Abhängigkeit der am Goniometer eingestellten horizontalen und vertikalen Anleuchtungswinkel gemessen. Um eine automatische Verstellung dieser Winkel zu ermöglichen, wurde das Goniometer an beiden Achsen mit einer Schrittmotor-Getriebe-Kombination versehen. Zwei als 19"-Einschub konzipierte Steuergeräte auf Mikroprozessorbasis (Z80) ermöglichen in Verbindung mit einem übergeordneten Personalcomputer einen vollautomatisierten Meßablauf. Die Grundfunktionen sind außerdem unmittelbar über ein Kleinterminal zugänglich, was den Betrieb des Meßstandes auch ohne Host-Rechner ermöglicht. Über die vorhandene Analogschnittstelle besteht die Möglichkeit, mittels eines geeigneten Sensors die Farbtemperatur des Scheinwerfers zu erfassen, und über ein Netzgerät programmgesteuert zu regeln.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Beinhorn, Robert
Titel: Automatisierung des Retroreflexionsmessstandes
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Das in der vorliegenden Arbeit entwickelte System gestattet es, den am Fachgebiet Lichttechnik vorhandenen Retroreflexionsmeßstand über standardisierte Schnittstellen fernzusteuern. Der Meßstand besteht aus einem Goniometer (im Raum drehbarer Probenhalter), auf dem eine retroreflektierende Probe durch eine Beleuchtungseinrichtung homogen beleuchtet wird. Die von der Probe reflektierte Strahlung wird von einem Lichtmeßgerät in Abhängigkeit der am Goniometer eingestellten horizontalen und vertikalen Anleuchtungswinkel gemessen. Um eine automatische Verstellung dieser Winkel zu ermöglichen, wurde das Goniometer an beiden Achsen mit einer Schrittmotor-Getriebe-Kombination versehen. Zwei als 19"-Einschub konzipierte Steuergeräte auf Mikroprozessorbasis (Z80) ermöglichen in Verbindung mit einem übergeordneten Personalcomputer einen vollautomatisierten Meßablauf. Die Grundfunktionen sind außerdem unmittelbar über ein Kleinterminal zugänglich, was den Betrieb des Meßstandes auch ohne Host-Rechner ermöglicht. Über die vorhandene Analogschnittstelle besteht die Möglichkeit, mittels eines geeigneten Sensors die Farbtemperatur des Scheinwerfers zu erfassen, und über ein Netzgerät programmgesteuert zu regeln.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, ECB-Bus, Harmonic-Drive-Getriebe, IEC-Bus Interface, Lichttechnik, Lichttechnische Größen, Reflexion, Retroreflexion, Schrittmotor, Schrittmotorantrieb, Schrittmotorenansteuerung, Strahlungsleistung Messung, Z80
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 27 Okt 2011 09:27
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 684

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 11-11-1985

Ende Datum: 24-04-1987

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 684
Gutachter / Prüfer: Cramer, Prof. Dr.- Bernhard ; Hartke, Dipl.-Ing. J.
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen