TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Drehbare Greiffläche

Hillenmeier, Andreas :
Drehbare Greiffläche.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Im Rahmen dieser Arbeit wurde eine Greifflächeneinheit für den Anschluß an Handhabungsautomaten entwickelt, deren Greifflächen in axialer Richtung drehbar gelagert sind und in ihrem Verdrehbereich positioniert werden können. Leichte Bauweise und kleine Abmessungen zeichnen das System aus. DMS-Biegefedern, die in einer Nut der Greifflächenwelle geführt werden, ermöglichen eine absolute Erfassung der Verdrehung beider Greifflächen. Ein Analogregelkreis, zur Positionierung eines Gleichstrommotors, der zum Antrieb einer Greifbacke dient, trägt zu einem unkomplizierten Schaltungsaufbau bei. Die Hardware ist so konzipiert, daß sowohl eine Eingabe der Sollposition mittels Miniaturschaltern, als auch der Anschluß eines µC zur Steuerung möglich ist.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Hillenmeier, Andreas
Titel: Drehbare Greiffläche
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Im Rahmen dieser Arbeit wurde eine Greifflächeneinheit für den Anschluß an Handhabungsautomaten entwickelt, deren Greifflächen in axialer Richtung drehbar gelagert sind und in ihrem Verdrehbereich positioniert werden können. Leichte Bauweise und kleine Abmessungen zeichnen das System aus. DMS-Biegefedern, die in einer Nut der Greifflächenwelle geführt werden, ermöglichen eine absolute Erfassung der Verdrehung beider Greifflächen. Ein Analogregelkreis, zur Positionierung eines Gleichstrommotors, der zum Antrieb einer Greifbacke dient, trägt zu einem unkomplizierten Schaltungsaufbau bei. Die Hardware ist so konzipiert, daß sowohl eine Eingabe der Sollposition mittels Miniaturschaltern, als auch der Anschluß eines µC zur Steuerung möglich ist.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Dehnungsmessstreifen DMS, Greiferfinger, Positionsregelung
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 27 Okt 2011 09:27
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 674

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 02-12-1985

Ende Datum: 30-04-1987

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 674
Gutachter / Prüfer: Rienmüller, Dipl.-Ing. Thomas ; Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen