TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Flugpfadrekonstruktion auf Grundlage von Zeugenaussagen mit Hilfe der Virtual-Reality Technologie

Bauer, Marcus (2009):
Flugpfadrekonstruktion auf Grundlage von Zeugenaussagen mit Hilfe der Virtual-Reality Technologie.
Darmstadt, Technische Universität, TU Darmstadt, [Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/1894/],
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Die vorliegende Arbeit untersucht die Einsatzmöglichkeiten der Virtual-Reality (VR) Technologie zur Analyse von Zeugenaussagen im Bereich der Flugunfalluntersuchung. Der Überblick über heutige Anwendungen, Verfahren und die Problematik Flugverläufe von Luftfahrzeugen ohne Flugdatenrekorder und Radardaten zu rekonstruieren, schafft neben den physiologischen und psychologischen Grundlagen der Zeugenwahrnehmung die Basis für die neu entwickelte Methodik Immersive Witness Interview . Mit Hilfe dieser können Augenzeugenberichte einer Flugbeobachtung von 2D in das Medium VR übertragen und einfacher analysiert werden. Der Flugverlauf kann ausschließlich auf Grundlage von mindestens zwei Zeugenaussagen rekonstruiert und mit den geschätzten maximalen Ungenauigkeiten visualisiert werden. Es werden die Ergebnisse der durchgeführten Experimente vorgestellt, mit denen das Immersive Witness Interview für geradlinige Flugbewegungen verifiziert wurde. Zudem werden die Rahmenbedingungen für den Einsatz der Methodik in der Realität definiert. Den Abschluss der Arbeit bildet die Vorstellung weiterer Einsatzmöglichkeiten mit VR, sowie weitere mögliche wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2009
Creators: Bauer, Marcus
Title: Flugpfadrekonstruktion auf Grundlage von Zeugenaussagen mit Hilfe der Virtual-Reality Technologie
Language: German
Abstract:

Die vorliegende Arbeit untersucht die Einsatzmöglichkeiten der Virtual-Reality (VR) Technologie zur Analyse von Zeugenaussagen im Bereich der Flugunfalluntersuchung. Der Überblick über heutige Anwendungen, Verfahren und die Problematik Flugverläufe von Luftfahrzeugen ohne Flugdatenrekorder und Radardaten zu rekonstruieren, schafft neben den physiologischen und psychologischen Grundlagen der Zeugenwahrnehmung die Basis für die neu entwickelte Methodik Immersive Witness Interview . Mit Hilfe dieser können Augenzeugenberichte einer Flugbeobachtung von 2D in das Medium VR übertragen und einfacher analysiert werden. Der Flugverlauf kann ausschließlich auf Grundlage von mindestens zwei Zeugenaussagen rekonstruiert und mit den geschätzten maximalen Ungenauigkeiten visualisiert werden. Es werden die Ergebnisse der durchgeführten Experimente vorgestellt, mit denen das Immersive Witness Interview für geradlinige Flugbewegungen verifiziert wurde. Zudem werden die Rahmenbedingungen für den Einsatz der Methodik in der Realität definiert. Den Abschluss der Arbeit bildet die Vorstellung weiterer Einsatzmöglichkeiten mit VR, sowie weitere mögliche wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema.

Place of Publication: Darmstadt
Publisher: Technische Universität
Uncontrolled Keywords: Virtual-Reality, Flugunfall, Augenzeuge
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Flight Systems and Automatic Control (FSR)
Date Deposited: 06 Feb 2011 13:13
Official URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/1894/
Additional Information:

Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik

Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item