TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Organisation SAP - Soziale Auswirkungen technischer Systeme

Hohlmann, Brita :
Organisation SAP - Soziale Auswirkungen technischer Systeme.
[Online-Edition: urn:nbn:de:tuda-tuprints-7962]
Technische Universität , Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2007)

Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-7962

Abstract

Die Dissertation von Brita Hohlmann geht mit einem empirischen Beitrag der Frage nach, inwieweit Organisationen durch Informationstechnologie geprägt und bestimmt werden. Diese Pionierstudie erschließt den bisher fast gänzlich unbearbeiteten Forschungssektor zur sozialwissenschaftlichen Analyse der Bedeutung von ERP-Systemen in Organisationen. Mit der Strategie qualitativer Fallstudienforschung in einem bewusst heterogen gewählten Untersuchungsfeld beleuchtet sie Auswirkungen von Einführungen der ERP-Software des Herstellers SAP in verschiedenen Wirtschafts- und Verwaltungsorganisationen. Detailreiche Einzelfallmonografien vermitteln einen umfassenden Eindruck des Verhältnisses von ERP-Systemen und Organisationen. Die Ergebnisse sind vielschichtig und beschreiben strukturelle wie soziale Effekte dieser Operationen, die zu einer engen Kopplung organisatorischer Abläufe mit technischen Systemen führen. Die Analyse umfasst unter anderem die Veränderungen der Verhältnisse von Formalisierung versus Flexibilität, Adaption versus Evolution oder Zentralisierung versus Dezentralisierung. Weitere Begleiterscheinungen zeigen sich in der Entstehung neuer Netzwerke und neuer Wissensdomänen sowie organisationsinterner Segmentierung. Auch die Rolle von Erfahrung und Vertrauen sowie des Verhältnisses von Information (in Systemen) zu Wissen (in Köpfen von Mitarbeitern) werden erörtert.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2007
Creators: Hohlmann, Brita
Title: Organisation SAP - Soziale Auswirkungen technischer Systeme
Language: German
Abstract:

Die Dissertation von Brita Hohlmann geht mit einem empirischen Beitrag der Frage nach, inwieweit Organisationen durch Informationstechnologie geprägt und bestimmt werden. Diese Pionierstudie erschließt den bisher fast gänzlich unbearbeiteten Forschungssektor zur sozialwissenschaftlichen Analyse der Bedeutung von ERP-Systemen in Organisationen. Mit der Strategie qualitativer Fallstudienforschung in einem bewusst heterogen gewählten Untersuchungsfeld beleuchtet sie Auswirkungen von Einführungen der ERP-Software des Herstellers SAP in verschiedenen Wirtschafts- und Verwaltungsorganisationen. Detailreiche Einzelfallmonografien vermitteln einen umfassenden Eindruck des Verhältnisses von ERP-Systemen und Organisationen. Die Ergebnisse sind vielschichtig und beschreiben strukturelle wie soziale Effekte dieser Operationen, die zu einer engen Kopplung organisatorischer Abläufe mit technischen Systemen führen. Die Analyse umfasst unter anderem die Veränderungen der Verhältnisse von Formalisierung versus Flexibilität, Adaption versus Evolution oder Zentralisierung versus Dezentralisierung. Weitere Begleiterscheinungen zeigen sich in der Entstehung neuer Netzwerke und neuer Wissensdomänen sowie organisationsinterner Segmentierung. Auch die Rolle von Erfahrung und Vertrauen sowie des Verhältnisses von Information (in Systemen) zu Wissen (in Köpfen von Mitarbeitern) werden erörtert.

Place of Publication: Darmstadt
Publisher: Technische Universität
Divisions: 02 Department History and Social Science
Date Deposited: 17 Oct 2008 09:22
Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-7962
Referees: Hartmann, Prof. Dr. Michael
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 8 February 2007
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
Brita Hohlmann’s doctoral thesis chooses an empiric approach to answer the question, in how far organizations are being shaped and determined by information technology. This pioneer study opens up the currently almost unexplored social scientific research area on impact of ERP-Systems in organizations. Following the strategy of qualitative case study research in an intentionally chosen heterogeneous field it explores the effects of introductions of ERP-Software by the producer SAP in diverse economical and administrative organizations. Comprehensive single case monographs provide a widespread impression of the relation between ERP-Systems and organizations. Extensive results point out structural and social effects of those operations leading to tight coupling of organizational processes and technical systems. Amongst others the analysis comprises changes of correlations between formalization versus flexibility, adaptation versus evolution, or centralization versus decentralization. Emergence of new networks, new knowledge domains and organization-internal segmentation are further concomitant phenomena. Beyond this the role of experience and trust is discussed here as well as the relation between information (in systems) and knowledge (in employees’ minds).English
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item