TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Darstellung, Reaktionen und Eigenschaften von 2-(Diphenylphosphino)thiophenolato-Komplexen des Eisens, Cobalts und Nickels

Frey, Markus :
Darstellung, Reaktionen und Eigenschaften von 2-(Diphenylphosphino)thiophenolato-Komplexen des Eisens, Cobalts und Nickels.
[Online-Edition: urn:nbn:de:tuda-tuprints-6044]
Technische Universität , Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2005)

Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-6044

Abstract

Phosphinophenolato-Komplexe spielen in der Homogenen Katalyse (z. B. SHOP-Prozess) eine grosse Rolle. Daher beschaeftigt sich die hier vorliegende Arbeit mit der Synthese und Charakterisierung von neuen, Trimethylphosphin gestuetzten isoelektronischen Phosphinothiophenolato-Komplexen des Eisens, Cobalts und Nickels, sowie deren Verhalten gegenueber Ethen und Kohlenmonoxid bei Normalbedingungen. o-Phosphinothiophenol laesst sich an Tetrakis(trimethylphosphin)eisen(0) bzw. Tetrakis(trimethylphosphin)nickel(0) glatt oxidativ addieren, wobei man die entsprechenden Hydridoeisen(II)- bzw. Hydridonickel(II)-Phosphinothiophenolatokomplexe erhaelt. Die Hydridoeisen-Komplexe lassen sich mit den Akzeptorliganden Kohlenmonoxid und tert.-Butylisonitril derivatisieren. Beim Versuch, den Hydridonickel-Komplex mit Ethen bzw. Kohlenmonoxid zur Reaktion zu bringen, laesst sich lediglich die Zersetzung zum Nickel(II)-Bischelatkomplex und Tetrakis(trimethylphosphin)nickel(0) beobachten. Analoge Vorgehensweise fuehrt im Cobaltsystem nicht zu einem Hydridocobalt(II)-Komplex, sondern unter Wasserstoffeliminierung zu Phosphinothiophenolatotris(trimethylphosphin)cobalt(I). Diese Verbindung laesst sich ebenfalls mit Kohlenmonoxid bzw. tert.-Butylisonitril umsetzen. Eine Ethenkoordination ist nur in Loesung beobachtbar. Setzt man Cobalt(0)- bzw. Cobalt(I)-Edukte mit Phosphinothioanisol um, so erhaelt man nach Aktivierung der Methylthioether-Funktion in guten Ausbeuten methylierte Cobalt(II)- bzw. Cobalt(III)-Phosphinothiophenolatokomplexe.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2005
Creators: Frey, Markus
Title: Darstellung, Reaktionen und Eigenschaften von 2-(Diphenylphosphino)thiophenolato-Komplexen des Eisens, Cobalts und Nickels
Language: German
Abstract:

Phosphinophenolato-Komplexe spielen in der Homogenen Katalyse (z. B. SHOP-Prozess) eine grosse Rolle. Daher beschaeftigt sich die hier vorliegende Arbeit mit der Synthese und Charakterisierung von neuen, Trimethylphosphin gestuetzten isoelektronischen Phosphinothiophenolato-Komplexen des Eisens, Cobalts und Nickels, sowie deren Verhalten gegenueber Ethen und Kohlenmonoxid bei Normalbedingungen. o-Phosphinothiophenol laesst sich an Tetrakis(trimethylphosphin)eisen(0) bzw. Tetrakis(trimethylphosphin)nickel(0) glatt oxidativ addieren, wobei man die entsprechenden Hydridoeisen(II)- bzw. Hydridonickel(II)-Phosphinothiophenolatokomplexe erhaelt. Die Hydridoeisen-Komplexe lassen sich mit den Akzeptorliganden Kohlenmonoxid und tert.-Butylisonitril derivatisieren. Beim Versuch, den Hydridonickel-Komplex mit Ethen bzw. Kohlenmonoxid zur Reaktion zu bringen, laesst sich lediglich die Zersetzung zum Nickel(II)-Bischelatkomplex und Tetrakis(trimethylphosphin)nickel(0) beobachten. Analoge Vorgehensweise fuehrt im Cobaltsystem nicht zu einem Hydridocobalt(II)-Komplex, sondern unter Wasserstoffeliminierung zu Phosphinothiophenolatotris(trimethylphosphin)cobalt(I). Diese Verbindung laesst sich ebenfalls mit Kohlenmonoxid bzw. tert.-Butylisonitril umsetzen. Eine Ethenkoordination ist nur in Loesung beobachtbar. Setzt man Cobalt(0)- bzw. Cobalt(I)-Edukte mit Phosphinothioanisol um, so erhaelt man nach Aktivierung der Methylthioether-Funktion in guten Ausbeuten methylierte Cobalt(II)- bzw. Cobalt(III)-Phosphinothiophenolatokomplexe.

Place of Publication: Darmstadt
Publisher: Technische Universität
Uncontrolled Keywords: Phosphinothiophenol, Chelatkomplexe
Divisions: 07 Fachbereich Chemie
Date Deposited: 17 Oct 2008 09:22
Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-6044
Referees: Schneider, Prof. Dr. Joerg J.
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 11 July 2005
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
Phosphinophenolato complexes play a large role in the homogeneous catalysis (e.g. SHOP process). Therefore the here available work with the synthesis and characterisation of new, Trimethylphosphin supported isoelectronic Phosphinothiophenolato complexes of iron, cobalt and nickel concern themselves, as well as their behavior opposite Ethen and Carbon monoxide with standard conditions. O-Phosphinothiophenol can be added at Tetrakis(trimethylphosphin)eisen(0) or Tetrakis(trimethylphosphin)nickel(0) smoothly oxidative, whereby one the appropriate Hydridoeisen(II) or Hydridonickel(II) Phosphinothiophenolatokomplexe receives. The Hydridoeisen complexes can be derivatisieren with the acceptor ligands Carbon monoxide and tert.-Butylisonitril. With the attempt to bring the Hydridonickel complex with Ethen or Carbon monoxide to the reaction the decomposition can be only observed to the Nickel(II) Bischelatkomplex and Tetrakis(trimethylphosphin)nickel(0). Similar proceeding leads in the cobalt system not to a Hydridocobalt(II) complex, but under hydrogen elimination to Phosphinothiophenolatotris(trimethylphosphin)cobalt(I). This complex can be likewise converted with Carbon monoxide or tert.-Butylisonitril. A Ethenkoordination is observable only in solution. If one sets Cobalt(0) or Cobalt(I) educts with Phosphinothioanisol over, then one receives after activation of the Methylthioether function methylated Cobalt(II) or Cobalt(III) Phosphinothiophenolatokomplexes in good yields.English
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item