TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Method for selective production dihydroxyacetone from glycerol as well as production a metal catalyst for selective oxidation of glycerol

Claus, Peter ; Demirel, Séval ; Lucas, Martin ; Lehnert, Kerstin :
Method for selective production dihydroxyacetone from glycerol as well as production a metal catalyst for selective oxidation of glycerol.
WO 2007033807 A2.
[Patent], (2007)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Oxidation einer sekundären Hydroxygruppe einer organischen Verbindung in Gegenwart mindestens einer primären Hydroxygruppe derselben organischen Verbindung zu einer Ketogruppe, insbesondere zur Herstellung von Dihydroxyaceton (DHA) aus Glycerin, wobei die organische Verbindung, insbesondere das Glycerin, mit Sauerstoff in Gegenwart eines geträgerten Metallkatalysators, insbesondere Multimetallkatalysators, umfassend Gold und Platin und gegebenenfalls weitere, die Oxidation dieser organischen Verbindung, insbesondere von Glycerin, katalysierende Metalle in einem alkalischen wäßrigen System unter Ausbildung einer organischen Verbindung enthaltend eine Ketogruppe und mindestens eine primäre Hydroxygruppe, insbesondere von Dihydroxyaceton, umgesetzt wird. Hierfür wird bevorzugt auf solche geträgerten Oxidationskatalysatoren zurückgegriffen, die man bei Befolgung der folgenden Verfahrensschritte erhält: a) Reduktion von mindestens einem Metallsalz und/oder mindestens einer -säure eines Metalls, das zur katalytischen Oxidation von Hydroxylgruppen zu Aldehyd- bzw. Ketogruppen befähigt ist, unter Verwendung mindestens eines reduzierend wirkenden Stabilisierungsagens nach der Sol-Methode in einem alkalischen wäßrigen System, b) Inkontaktbringen eines Trägermaterials mit dem alkalischen wäßrigen System und Trägern des Trägermaterials, c) Abtrennen des Feststoffanteils von dem flüssigen Bestandteil, d) Waschen des abgetrennten Feststoffanteils und e) Tempern des gewaschenen Feststoffanteils. Ferner betrifft die Erfindung die nach dem vorangehend geschilderten Verfahren erhältlichen geträgerten Oxidationskatalysatoren.

Typ des Eintrags: Patent
Erschienen: 2007
Autor(en): Claus, Peter ; Demirel, Séval ; Lucas, Martin ; Lehnert, Kerstin
Titel: Method for selective production dihydroxyacetone from glycerol as well as production a metal catalyst for selective oxidation of glycerol
Sprache: Englisch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Oxidation einer sekundären Hydroxygruppe einer organischen Verbindung in Gegenwart mindestens einer primären Hydroxygruppe derselben organischen Verbindung zu einer Ketogruppe, insbesondere zur Herstellung von Dihydroxyaceton (DHA) aus Glycerin, wobei die organische Verbindung, insbesondere das Glycerin, mit Sauerstoff in Gegenwart eines geträgerten Metallkatalysators, insbesondere Multimetallkatalysators, umfassend Gold und Platin und gegebenenfalls weitere, die Oxidation dieser organischen Verbindung, insbesondere von Glycerin, katalysierende Metalle in einem alkalischen wäßrigen System unter Ausbildung einer organischen Verbindung enthaltend eine Ketogruppe und mindestens eine primäre Hydroxygruppe, insbesondere von Dihydroxyaceton, umgesetzt wird. Hierfür wird bevorzugt auf solche geträgerten Oxidationskatalysatoren zurückgegriffen, die man bei Befolgung der folgenden Verfahrensschritte erhält: a) Reduktion von mindestens einem Metallsalz und/oder mindestens einer -säure eines Metalls, das zur katalytischen Oxidation von Hydroxylgruppen zu Aldehyd- bzw. Ketogruppen befähigt ist, unter Verwendung mindestens eines reduzierend wirkenden Stabilisierungsagens nach der Sol-Methode in einem alkalischen wäßrigen System, b) Inkontaktbringen eines Trägermaterials mit dem alkalischen wäßrigen System und Trägern des Trägermaterials, c) Abtrennen des Feststoffanteils von dem flüssigen Bestandteil, d) Waschen des abgetrennten Feststoffanteils und e) Tempern des gewaschenen Feststoffanteils. Ferner betrifft die Erfindung die nach dem vorangehend geschilderten Verfahren erhältlichen geträgerten Oxidationskatalysatoren.

Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Chemie
Fachbereich Chemie > Technische Chemie > Technische Chemie II
Fachbereich Chemie > Technische Chemie
Hinterlegungsdatum: 20 Mär 2009 12:14
Zusätzliche Informationen:

DE 102005044913

ID-Nummer: WO 2007033807 A2
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen