TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Islamistischer Terrorismus : Analysen, Entwicklungen und Anti-Terrorpolitik aus der Sicht ökonomischer Forschung

Entorf, Horst (2005):
Islamistischer Terrorismus : Analysen, Entwicklungen und Anti-Terrorpolitik aus der Sicht ökonomischer Forschung.
Darmstadt, In: Darmstadt Discussion Papers in Economics, [Online-Edition: http://econstor.eu/bitstream/10419/32088/1/500255407.PDF],
[Report]

Abstract

Der Artikel liefert einen Einblick in die wirtschaftswissenschaftliche Sichtweise der Terrorismusforschung und versucht Aspekte der zukünftigen Entwicklung zu beleuch-ten. Dabei werden Konzepte des Angebots und der Erträge terroristischer Aktivitäten beschrieben und Ansatzpunkte einer rationalen Anti-Terror-Politik geliefert. Vor- und Nachteile einer „harten“ Abschreckungspolitik werden diskutiert und mögliche Ausweichstrategien mit dynamischer Verschärfung der Gewalt aufgezeigt. Eine wichtige Rolle wird alternativen "weichen" Abwehrstrategien eingeräumt, die verstärkt auf eine Erhöhung der Opportunitätskosten des Terrors abstellen. Eine spieltheoretische Analyse der strategischen Allianzen gegen den Terror thematisiert das Zusammenwachsen und das eventuelle Auseinanderbrechen der "Allianz der Willigen". Unter ökonometrisch-statistischen Aspekte werden Möglichkeiten und Grenzen einer empirischen Terrorforschung aufgezeigt.

Item Type: Report
Erschienen: 2005
Creators: Entorf, Horst
Title: Islamistischer Terrorismus : Analysen, Entwicklungen und Anti-Terrorpolitik aus der Sicht ökonomischer Forschung
Language: German
Abstract:

Der Artikel liefert einen Einblick in die wirtschaftswissenschaftliche Sichtweise der Terrorismusforschung und versucht Aspekte der zukünftigen Entwicklung zu beleuch-ten. Dabei werden Konzepte des Angebots und der Erträge terroristischer Aktivitäten beschrieben und Ansatzpunkte einer rationalen Anti-Terror-Politik geliefert. Vor- und Nachteile einer „harten“ Abschreckungspolitik werden diskutiert und mögliche Ausweichstrategien mit dynamischer Verschärfung der Gewalt aufgezeigt. Eine wichtige Rolle wird alternativen "weichen" Abwehrstrategien eingeräumt, die verstärkt auf eine Erhöhung der Opportunitätskosten des Terrors abstellen. Eine spieltheoretische Analyse der strategischen Allianzen gegen den Terror thematisiert das Zusammenwachsen und das eventuelle Auseinanderbrechen der "Allianz der Willigen". Unter ökonometrisch-statistischen Aspekte werden Möglichkeiten und Grenzen einer empirischen Terrorforschung aufgezeigt.

Series Name: Darmstadt Discussion Papers in Economics
Volume: 149
Place of Publication: Darmstadt
Divisions: 01 Department of Law and Economics
01 Department of Law and Economics > Volkswirtschaftliche Fachgebiete
Date Deposited: 20 Nov 2008 08:21
Official URL: http://econstor.eu/bitstream/10419/32088/1/500255407.PDF
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item