TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Teilautomatisierte Zusammenführung heterogener digitaler Daten aus multiplen Quellen im Rahmen der Tatortdokumentation

Eller, Christian and Irmler, Robert and Bittner, Timo and Franz, Steffen Sternal, Maximilian and Ungureanu, Lucian-Constantin and Böger, Laura and Bindal-Gutsche, Christoph (eds.) (2019):
Teilautomatisierte Zusammenführung heterogener digitaler Daten aus multiplen Quellen im Rahmen der Tatortdokumentation.
Berlin, Universitätsverlag der TU Berlin, In: 31. Forum Bauinformatik, Berlin, 11.–13. September 2019, pp. 49-56, DOI: 10.14279/DEPOSITONCE-8763,
[Online-Edition: https://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/9730],
[Conference or Workshop Item]

Abstract

Im Zuge des Forschungsvorhabens INSITU wird die Optimierung der Strafverfolgung anhand der Unterstützung bzw. Ergänzung bestehender Prozesse mittels digitaler Methoden untersucht. In Zusammenarbeit mit der Polizei gilt es dabei, Tatorte sowie die zugehörigen Dokumentationsergebnisse anhand von mobilen Endgeräten ganzheitlich zu erfassen und in ein verknüpftes, räumlich-semantisches Tatortmodell zu überführen. Der vorliegende Beitrag betrachtet daher Möglichkeiten für die vollständige digitale Erfassung und Verarbeitung aller Informationen eines Tatorts. Hierfür wird unter anderem die Eignung der von Google entwickelten ARCore-Plattform untersucht, um per Mobilcomputer vor Ort Bereiche und Spuren zu erfasst und räumlich zu referenzieren. Ziel ist es, unter Einbeziehung einer solchen Technologie verschiedenste digitale Daten aus unterschiedlichen Quellen in einem ganzheitlichen und vollumfassenden Tatortmodell (teil-)automatisiert zusammenzuführen.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2019
Editors: Sternal, Maximilian and Ungureanu, Lucian-Constantin and Böger, Laura and Bindal-Gutsche, Christoph
Creators: Eller, Christian and Irmler, Robert and Bittner, Timo and Franz, Steffen
Title: Teilautomatisierte Zusammenführung heterogener digitaler Daten aus multiplen Quellen im Rahmen der Tatortdokumentation
Language: German
Abstract:

Im Zuge des Forschungsvorhabens INSITU wird die Optimierung der Strafverfolgung anhand der Unterstützung bzw. Ergänzung bestehender Prozesse mittels digitaler Methoden untersucht. In Zusammenarbeit mit der Polizei gilt es dabei, Tatorte sowie die zugehörigen Dokumentationsergebnisse anhand von mobilen Endgeräten ganzheitlich zu erfassen und in ein verknüpftes, räumlich-semantisches Tatortmodell zu überführen. Der vorliegende Beitrag betrachtet daher Möglichkeiten für die vollständige digitale Erfassung und Verarbeitung aller Informationen eines Tatorts. Hierfür wird unter anderem die Eignung der von Google entwickelten ARCore-Plattform untersucht, um per Mobilcomputer vor Ort Bereiche und Spuren zu erfasst und räumlich zu referenzieren. Ziel ist es, unter Einbeziehung einer solchen Technologie verschiedenste digitale Daten aus unterschiedlichen Quellen in einem ganzheitlichen und vollumfassenden Tatortmodell (teil-)automatisiert zusammenzuführen.

Place of Publication: Berlin
Publisher: Universitätsverlag der TU Berlin
Uncontrolled Keywords: Augmented Reality, Datenverarbeitung, Prozessoptimierung, Tatortdokumentation
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institute of Numerical Methods and Informatics in Civil Engineering
Event Title: 31. Forum Bauinformatik
Event Location: Berlin
Event Dates: 11.–13. September 2019
Date Deposited: 01 Nov 2019 08:34
DOI: 10.14279/DEPOSITONCE-8763
Official URL: https://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/9730
Related URLs:
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
Augmented reality, data processing, process optimization, crime scene documentationEnglish
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item