TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Lebens-Wandel. Reflexionen zu Erich Fromm

Pongratz, Ludwig A. (2013):
Lebens-Wandel. Reflexionen zu Erich Fromm.
Freiburg, Centaurus, ISBN 978-3-86226-242-7,
[Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/7587],
[Book]

Abstract

Auf welche – überwiegend unbewusste – Weise formieren Gesellschaften die physischen und psychischen Energien ihrer Mitglieder, um sie gewinnbringend bei der Stange zu halten? Erich Fromm beantwortet diese Frage mithilfe seines Konzepts des Gesellschafts-Charakters. Dieser fungiert als eine Art Transmissionsriemen zwischen den jeweils vorherrschenden sozioökonomischen Anforderungen einer Gesellschaft und den Bedürfnisstrukturen ihrer Mitglieder. Der Gesellschafts-Charakter sorgt dafür, dass die Individuen so fühlen und handeln wollen, wie sie sollen. Mit dem Wandel gesellschaftlicher Ansprüche kommt es früher oder später auch zu Neuorientierungen des Gesellschafts-Charakters. Der Lebenswandel der Menschen bleibt eingelassen in den Wandel des gesellschaftlichen Lebens. Daher wird beispielsweise der ‚autoritäre Charakter’ von ehedem heute zu einer Altlast. An seine Stelle sind längst neue Charakter-Orientierungen getreten: etwa die ‚Marketing-Orientierung’ oder die ‚Ich-Orientierung’.

Item Type: Book
Erschienen: 2013
Creators: Pongratz, Ludwig A.
Title: Lebens-Wandel. Reflexionen zu Erich Fromm
Language: German
Abstract:

Auf welche – überwiegend unbewusste – Weise formieren Gesellschaften die physischen und psychischen Energien ihrer Mitglieder, um sie gewinnbringend bei der Stange zu halten? Erich Fromm beantwortet diese Frage mithilfe seines Konzepts des Gesellschafts-Charakters. Dieser fungiert als eine Art Transmissionsriemen zwischen den jeweils vorherrschenden sozioökonomischen Anforderungen einer Gesellschaft und den Bedürfnisstrukturen ihrer Mitglieder. Der Gesellschafts-Charakter sorgt dafür, dass die Individuen so fühlen und handeln wollen, wie sie sollen. Mit dem Wandel gesellschaftlicher Ansprüche kommt es früher oder später auch zu Neuorientierungen des Gesellschafts-Charakters. Der Lebenswandel der Menschen bleibt eingelassen in den Wandel des gesellschaftlichen Lebens. Daher wird beispielsweise der ‚autoritäre Charakter’ von ehedem heute zu einer Altlast. An seine Stelle sind längst neue Charakter-Orientierungen getreten: etwa die ‚Marketing-Orientierung’ oder die ‚Ich-Orientierung’.

Place of Publication: Freiburg
Publisher: Centaurus
ISBN: 978-3-86226-242-7
Divisions: 03 Department of Human Sciences
03 Department of Human Sciences > Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik
03 Department of Human Sciences > Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik > Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Date Deposited: 05 Aug 2018 19:56
Official URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/7587
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-75872
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item